Statistisches Bundesamt

Verzögerungen bei den Indizes im Produzierenden Gewerbe

    Wiesbaden (ots) - Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, verzögert sich für den Berichtsmonat Februar 2006 die Veröffentlichung der Auftragseingangsindizes im Verarbeitenden Gewerbe sowie der Produktionsindizes.

    Infolge der Streiks im öffentlichen Dienst in Nordrhein-Westfalen gibt es derzeit keine Lieferung von Auftragseingangs- und Produktionsdaten des Landesamtes für Datenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Westfalen an das Statistische Bundesamt. Daher können die Indizes des Auftragseingangs und der Produktion nicht wie vorgesehen am 6. und 7. April veröffentlicht werden. Da Nordrhein-Westfalen einen Anteil von über 20% am Ergebnis für das Bundesgebiet hat, wird angesichts der Genauigkeitsanforderungen an die Indizes vorerst auf eine Schätzung verzichtet.

    Eine Berechnung der beiden Indizes ohne Daten von Nordrhein- Westfalen ist nicht möglich, weil die hierfür benötigten Basis- und Gewichtungsgrößen nur für das Bundesgebiet insgesamt vorliegen und nicht nach Bundesländern aufteilbar sind.

    Nach gegenwärtiger Sachlage werden die Ergebnisse zu den Indizes für den Berichtsmonat Februar 2006 nicht vor dem 24. April 2006 veröffentlicht werden können. Der genaue Veröffentlichungstermin wird von uns so früh als möglich bekannt gegeben.

Weitere Auskünfte gibt: Dr. Christiane Bald-Herbel Telefon: (0611) 75-2192, E-Mail: christiane.bald@destatis.de

ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:

Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
Email: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: