Das könnte Sie auch interessieren:

dpa unterstützt internationale Kampagne für die Reform des Urheberrechts: 260 europäische Medienunternehmen und Medienschaffende haben unterzeichnet

Berlin (ots) - Die Deutsche Presse-Agentur dpa unterstützt einen europaweiten Aufruf für die Reform des ...

Hackerbay schließt Büros in Silicon Valley und Singapur - Deutsche Weltkonzerne erfordern volle Aufmerksamkeit

Berlin (ots) - Das Berliner Vorzeige-Startup Hackerbay schließt seine Standorte in Palo Alto und Singapur mit ...

Schlagerbarde macht den "Bachelor" platt! Lucas Cordalis gewinnt gegen Paul Janke / "Schlag den Star" überzeugt mit 14,4 Prozent Marktanteil

Unterföhring (ots) - Spannend bis zum Schluss: Lucas Cordalis und Paul Janke liefern sich bei "Schlag den ...

14.03.2019 – 08:00

Statistisches Bundesamt

Lkw-Maut-Fahrleistung gibt frühe Hinweise auf Konjunkturverlauf

Wiesbaden (ots)

Wirtschaftliche Aktivität erzeugt und benötigt Verkehrsleistungen - deshalb besteht ein enger Zusammenhang zwischen der konjunkturellen Entwicklung und dem Verkehr von Lastkraftwagen auf deutschen Straßen. Im Zuge der Lkw-Mauterhebung werden digitale Prozessdaten unter anderem über die Fahrleistung der mautpflichtigen Lkw in Deutschland erzeugt. Das Bundesamt für Güterverkehr hat aus diesen Daten einen Lkw-Maut-Fahrleistungsindex entwickelt, der den Verlauf der Fahrleistung nachzeichnet. Der Lkw-Maut-Fahrleistungsindex kann frühe Hinweise zur Konjunkturentwicklung geben. Wegen seiner schnellen Verfügbarkeit und der konjunkturellen Aussagekraft hat das Statistische Bundesamt (Destatis) den neuen Index als saisonbereinigten Konjunkturindikator aufbereitet und seit Dezember 2018 in sein Veröffentlichungsprogramm aufgenommen. Der Lkw-Maut-Fahrleistungsindex wird als monatliche Zeitreihe veröffentlicht, die im Januar 2005 beginnt und jeweils etwa 15 Tage nach Ablauf eines Berichtsmonats aktualisiert wird. Die Daten wurden heute um den Berichtsmonat Februar 2019 erweitert.

Im Rahmen der weiteren Zusammenarbeit zwischen den beiden Behörden wird derzeit geprüft, ob und wie weit die Zeitspanne zwischen dem Ende des Berichtsmonats und dem Veröffentlichungstermin ab dem Jahr 2020 noch verkürzt werden kann.

Im Rahmen der "Mautstatistik" wertet das Bundesamt für Güterverkehr bereits seit Januar 2008 die Mautdaten aus. Sowohl der Umfang des mautpflichtigen Straßennetzes als auch das der Mautpflicht zugrundeliegende Gesamtgewicht der Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen haben sich im Laufe der Zeit verändert. Mit dem Lkw-Maut-Fahrleistungsindex werden solche strukturellen Änderungen weitgehend ausgeschlossen, so dass die konjunkturelle Entwicklung besser sichtbar wird.

Veröffentlichungshinweise

Die Ergebnisse zum Lkw-Maut-Fahrleistungsindex können in der Datenbank GENESIS-Online über die Tabelle (42191-0001), im Bereich der Konjunkturindikatoren und im Konjunkturmonitor des Statistischen Bundesamtes abgerufen werden. Hintergrundinformationen finden sich im gemeinsam vom Statistischen Bundesamt und Bundesamt für Güterverkehr verfassten Aufsatz "Digitale Prozessdaten aus der Lkw-Mauterhebung - neuer Baustein der amtlichen Konjunkturstatistiken" in der Ausgabe 6/2018 des Wissenschaftsmagazins WISTA des Statistischen Bundesamtes.

Weitere Ergebnisse der Mautstatistik des Bundesamtes für Güterverkehr sind mit Differenzierungen der mautpflichtigen Fahrleistung, zum Beispiel nach Zulassungsstaat oder Schadstoffklassen, über das bestehende Veröffentlichungsprogramm des Bundesamtes für Güterverkehr verfügbar. Aufgrund des breiteren Datenangebots und des damit verbundenen höheren Auswertungsaufwands erscheint die monatliche Mautstatistik in der Regel zeitlich nach dem Lkw-Maut-Fahrleistungsindex und wird ohne Bereinigung von saisonalen Effekten sowie strukturellen Veränderungen der Mauterhebung mittels Indexberechnung bereitgestellt.

Die vollständige Pressemitteilung mit Tabelle sowie weitere Informationen und Funktionen sind im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/presseaktuell zu finden.

Weitere Auskünfte gibt
Bundesamt für Güterverkehr:
Michael Cox,
Telefon:  0221 / 5776-21 06
www.bag.bund.de

Statistisches Bundesamt:
Julia Völker,
Telefon:  0611 / 75 2730
www.destatis.de/kontakt 

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: +49 611-75 34 44
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Statistisches Bundesamt
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt