Statistisches Bundesamt

1 337 vollstationäre Krankenhausbehandlungen wegen Hitze im Jahr 2016

Wiesbaden (ots) -

Im Jahr 2016 wurden insgesamt 1 337 Patientinnen und Patienten 
aufgrund von Gesundheitsschäden durch Hitze und Sonnenlicht, vor 
allem wegen eines Hitzschlags oder eines Sonnenstichs, vollstationär 
in einem Krankenhaus behandelt. Mehrfachzählungen einer Person sind 
möglich, wenn Patientinnen und Patienten mehrfach im Jahr behandelt 
wurden. Im "Jahrhundertsommer" 2003 waren es mit 2 600 
Behandlungsfällen knapp doppelt so viele gewesen. Auch 2015 (2 322 
Behandelte) und 2006 (2 196 Behandelte) waren mehr Menschen aufgrund 
des ungewöhnlich heißen Sommers stationär im Krankenhaus versorgt 
worden als in den übrigen Jahren seit 2000. 

Im Jahr 2016 dauerte der Krankenhausaufenthalt bei Patientinnen und 
Patienten mit einer hitzebedingten Behandlung durchschnittlich 2 
Tage. Gut die Hälfte der Behandelten war jünger als 25 Jahre.

Die vollständige Pressemitteilung sowie weitere Informationen und 
Funktionen sind im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes 
unter http://www.destatis.de/presseaktuell zu finden. 

Weitere Auskünfte:
Gesundheitsstatistiken,
Telefon: +49 (0) 611 / 75 81 33,
www.destatis.de/kontakt 

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: +49 611-75 34 44
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: