Statistisches Bundesamt

Rückgang der Baugenehmigungen im ersten Quartal 2002 um 8,5 %

        Wiesbaden (ots) -  Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurde
im ersten Quartal 2002 in Deutschland der Bau von 64 600 Wohnungen
genehmigt. Das waren 8,5 % oder 6 000 Baugenehmigungen weniger als
im ersten Vierteljahr 2001, aber etwa ebenso viel (- 0,5 %) wie im
vierten Quartal des Vorjahres.

  Von Januar bis März 2002 wurden in Wohngebäuden 57 400 Neubauwohnungen und 6 300 Wohnungen durch Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden (z. B. Ausbau von Dachgeschossen) genehmigt. Mehr Baugenehmigungen gab es für Wohnungen in Einfamilienhäusern (+ 0,6 % gegenüber dem ersten Quartal 2001). Dagegen nahm die Zahl der Genehmigungen von Neubauwohnungen in Zweifamilienhäusern um 3,3 % und in Mehrfamilienhäusern um 23,3 % ab.

  Der umbaute Raum der genehmigten neuen Nichtwohngebäude ging gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 50,5 Mill. m3 auf 43,9 Mill. m3 zurück (- 13,1 %). Der Rückgang des Rauminhalts der genehmigten Nichtwohngebäude betraf vor allem nichtöffentliche Bauherren (- 14,3 % gegenüber dem ersten Quartal 2001), bei den öffentlichen Bauherren wurde das Ergebnis des Vorjahreszeitraums leicht unterschritten (- 0,9 %).

                                            Deutschland                                            
                    Errichtung von Wohnungen nach Gebäudearten                  


                                                                Baugenehmigungen                
                                                                                 Veränderung        
    Wohnungen in                        Januar bis März          gegenüber        
                                                                            Vorjahreszeitraum  
                                                 2002        2001         absolut      in %  


Wohn- und Nichtwohngebäuden
(alle Baumaßnahmen)                 64 628    70 628        - 6 000      - 8,5


Neue Wohngebäude                    58 350    63 670        - 5 320      - 8,4
  davon in:
    Wohngebäuden                        57 361    62 245        - 4 884      - 7,8
      mit 1 Wohnung                    32 481    32 282              199         0,6
      mit 2 Wohnungen                  8 318      8 604          - 286      - 3,3
      mit 3 oder mehr
         Wohnungen                        16 299    21 254        - 4 955    - 23,3
      Wohnheimen                              263         105              158      150,5
    Nichtwohngebäuden                    989      1 425          - 436    - 30,6
Baumaßnahmen an bestehenden
  Gebäuden                                 6 278      6 958          - 680      - 9,8


      Neubau von Nichtwohngebäuden nach Gebäudearten und Bauherren    
                                    (1 000 m3 Rauminhalt)                                    


                                                                Baugenehmigungen                
                                                                                 Veränderung        
    Wohnungen in                        Januar bis März          gegenüber        
                                                                            Vorjahreszeitraum  
                                                 2002        2001         absolut      in %  


Nichtwohngebäude                      43 919    50 511        - 6 592    - 13,1


  davon:
    Anstaltsgebäude                    1 667      1 230              437        35,5
    Büro- und Verwaltungs-
      gebäude                                6 010      7 346        - 1 336    - 18,2
    Landwirtschaftliche Be-
      triebsgebäude                      5 526      6 202          - 676    - 10,9
    Nichtlandwirtschaftliche
      Betriebsgebäude                 27 398    32 518        - 5 120    - 15,7
        darunter:
         Fabrik- und Werkstatt-
          gebäude                          8 977    13 067        - 4 090    - 31,3
         Handels- und Lager-
          gebäude                         15 979    16 184          - 205      - 1,3
         Hotels und Gaststätten        472         471                 1         0,2
    Sonstige Nichtwohngebäude    3 325      3 229                96         3,0


  davon:
    Öffentliche Bauherren          4 703      4 746            - 43      - 0,9
    Nichtöffentliche Bauherren 39 218    45 774        - 6 556    - 14,3

Weitere Auskünfte erteilt: Kerstin Kortmann, Telefon: (0611) 75-4740, E-Mail: kerstin.kortmann@destatis.de


ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:

Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon:(0611) 75-3444
Email:presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: