Statistisches Bundesamt

StBA: 0,5 % weniger Beschäftigte im Einzelhandel im ersten Halbjahr 2001

    Wiesbaden (ots) -  Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes waren im ersten Halbjahr 2001 im deutschen Einzelhandel im Durchschnitt 2,5 Millionen Personen beschäftigt, das waren 0,5 % weniger als im ersten Halbjahr 2000. Damit ist die Beschäftigung seit dem ersten Halbjahr 1996 (mit damals noch rund 2,7 Mill. Beschäftigten) weiter gegenüber dem entsprechenden Vorjahreshalbjahr zurückgegangen.

  Der Personalabbau im Einzelhandel betraf nur die Vollzeitbeschäftigung. Während der Personalbestand an Vollzeitbeschäftigten im ersten Halbjahr 2001 um 2,2 % gegenüber dem Vorjahreshalbjahr sank, stieg die Zahl der Teilzeitbeschäftigten, die im Einzelhandel rund die Hälfte des Personals ausmachen, im Durchschnitt des ersten Halbjahres 2001 um 1,3 %. Damit hat - wie kontinuierlich seit Mai 2000 - die Zahl der Teilzeitkräfte im Einzelhandel wieder zugenommen. Dennoch liegt das absolute Niveau der Teilzeitbeschäftigung im Einzelhandel immer noch unter dem vom März 1999, also dem Monat vor In-Kraft-Treten der neuen Sozialversicherungspflichten für sogenannte 630-DM-Jobs. Von April 1999 bis April 2000 hatte sich jeweils ein beträchtlicher Teilzeitbeschäftigtenabbau von bis zu 5,9 % (jeweils gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat) vollzogen.

Weitere Auskünfte erteilt: Michael Wollgramm, Telefon: (0611) 75-2423, E-Mail: michael.wollgramm@statistik-bund.de

ots-Originaltext: Statistisches Bundesamt
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an obigen Ansprechpartner oder an:


Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: