Statistisches Bundesamt

StBA: Sportartikeleinzelhandel setzte im Jahr 2000 7,6 Mrd. DM um

Wiesbaden (ots) - Mit Blick auf die am 2. September 2001 beginnende Internationale Fachmesse für Sportartikel, Campingbedarf und Gartenmöbel "spoga" in Köln teilt das Statistische Bundesamt mit, dass der Facheinzelhandel mit Sport- und Campingartikeln, der auch den Handel mit Fahrrädern und Fahrradzubehör einschließt, im Jahr 2000 Waren im Wert von rund 7,6 Mrd. DM verkauft hat. Im Durchschnitt hat jeder Einwohner Deutschlands rund 93 DM im Sportartikeleinzelhandel ausgegeben.

  Die Branche erzielte im Jahr 2000 mit einem Umsatzwachstum von nominal 3,8 % (real + 3,9 %) das erfolgreichste Jahresergebnis seit 1996 (damals wurde ein Plus von nominal 4,0 % und real 3,9 % gegenüber 1995 erzielt). Im ersten Halbjahr 2001 wurde nominal 1,4 % und real 1,1 % mehr als von Januar bis Juni 2000 abgesetzt.

  63 % der Umsätze mit Sportartikeln wurden im Facheinzelhandel erzielt, 28 % entfielen auf den Einzelhandel mit Waren verschiedener Art, insbesondere auf die "großen" Betriebsformen des Einzelhandels, wie Waren- und Kaufhäuser, SB-Warenhäuser, Verbrauchermärkte und Supermärkte. Die übrigen 9 % des Umsatzes verteilten sich auf andere Branchen des Einzelhandels.

Weitere Auskünfte erteilt: Michael Wollgramm, Telefon: (0611) 75-2423 E-Mail: michael.wollgramm@statistik-bund.de

ots-Originaltext: Statistisches Bundesamt
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an obigen Ansprechpartner oder an:


Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: