Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Statistisches Bundesamt

25.09.2012 – 08:00

Statistisches Bundesamt

Wo bleibt mein Geld? - Teilnehmer für die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013 gesucht!

Wiesbaden (ots)

Wissen Sie eigentlich, wie viel Geld Ihnen zur Verfügung steht, wofür Sie Ihr Geld ausgeben und wie viel Ihnen unterm Strich bleibt? Antworten auf diese Fragen erhalten Sie, wenn Sie bei der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2013 mitmachen. Die statistischen Ämter des Bundes und der Länder suchen noch private Haushalte, die freiwillig an der bundesweit stattfindenden Erhebung teilnehmen. Insbesondere ist es wichtig, dass sich auch Haushalte von

   -  Landwirten und Selbstständigen,
   -  Arbeitslosen,
   -  Sozialhilfeempfängern/-empfängerinnen,
   -  Ausländern/Ausländerinnen und
   -  Alleinerziehenden 

an der EVS beteiligen.

Durch das Aufschreiben ihrer Einnahmen und Ausgaben gewinnen die Teilnehmer einen aktuellen Überblick über ihre Haushaltskasse. Darüber hinaus erhalten sie für ihren Aufwand eine finanzielle Anerkennung. Die Auskünfte werden streng vertraulich behandelt. Sie dienen allein der statistischen Auswertung und Veröffentlichung in Form von Summenwerten. Keinesfalls werden Individualdaten veröffentlicht oder an andere öffentliche Stellen weitergegeben. Datenschutz und Geheimhaltung sind die obersten Prinzipien der amtlichen Statistik.

Nach den Ergebnissen der zuletzt im Jahr 2008 durchgeführten EVS gaben die privaten Haushalte in Deutschland mit knapp 25 % den größten Teil des ihnen zur Verfügung stehenden Einkommens für Miete, Haushaltsenergie (ohne Kraftstoffe) und Wohnungsinstandhaltung aus. Im Durchschnitt über alle Haushalte waren das rund 731 Euro monatlich. Für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren und für den Bereich Verkehr wendeten die Haushalte im Schnitt jeweils rund 11 % ihres verfügbaren Einkommens auf. Ob und wie sich die Aufteilung des Haushaltsbudgets auf die verschiedenen Ausgabenbereiche seit 2008 verändert hat, werden die Ergebnisse der nächsten EVS im Jahr 2013 zeigen.

Die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe ist die größte freiwillige Haushaltsbefragung der amtlichen Statistik in Deutschland. Rund 75 000 Haushalte aus allen Schichten der Bevölkerung werden gebeten, Auskunft über ihre Einnahmen und Ausgaben, über ihre Ausstattung beispielsweise mit Computern, Pkw oder Mobiltelefonen sowie über ihre Vermögens- und Schuldensituation und ihre Wohnverhältnisse zu geben. Damit sind die Informationen aus der EVS eine wichtige Grundlage unter anderem für die Armuts- und Reichtumsberichterstattung der Bundesregierung, die Ermittlung des Verbraucherpreisindex ("Warenkorb") und für die Festlegung der Regelbedarfe in der Sozialgesetzgebung.

Weitere Informationen über Durchführung, Ablauf und Nutzen sowie über die Teilnahmemodalitäten an der EVS 2013 finden sich unter www.evs2013.de.

Die vollständige Pressemitteilung (inklusive PDF-Version) ist im Internetangebot des Statistischen Bundesamtes unter www.destatis.de/presseaktuell zu finden.

Weitere Auskünfte gibt:

Auskunftsdienst Einkommen, Konsum, Lebensbedingungen Telefon: (0611) 75-8880, www.destatis.de/kontakt

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt
Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt