Statistisches Bundesamt

Förderer der amtlichen Statistik Prof. Dr. Heinz Grohmann wird 90

Wiesbaden (ots) - Professor Dr. Heinz Grohmann, wichtiger Berater und Förderer der amtlichen Statistik in Deutschland, feiert heute seinen 90. Geburtstag. Die Verbindung von Statistik, Demographie und Ökonomie prägen das Leben des am 21. Februar 1921 geborenen Dresdners. 2006 erhielt er das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse: Hiermit wurde sein Lebenswerk, sein herausragendes ehrenamtliches Engagement, sein Wirken als Hochschullehrer und seine Verdienste um die amtliche Statistik gewürdigt.

In besonderer Weise gelang Prof. Dr. Grohmann der Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis. Als Professor für Statistik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt (1970 bis 1987) lehrte er die wissenschaftlichen Grundlagen, als Mitglied und zeitweise als Vorsitzender der Deutschen Statistischen Gesellschaft wirkte er aktiv an der Weiterentwicklung der Statistik in Deutschland mit. Viele Jahrzehnte diente Prof. Dr. Grohmann der amtlichen Statistik als engagierter und kritischer Ratgeber - auch in seinem Ruhestand. Schwerpunkte waren hier unter anderem die Themen Zensus und Mikrozensus. Dabei sind vor allem seine Tätigkeit als Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats für Mikrozensus und Volkszählung beim Statistischen Bundesamt in den Jahren 1989 bis 1991 und seine Mitgliedschaft im Kuratorium des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung hervorzuheben.

Unermüdlich setzte er sich dafür ein, Methoden und Verfahren weiterzuentwickeln. Seine damaligen weitsichtigen Vorschläge für die Einführung eines unterjährigen Mikrozensus wurden im neuen Mikrozensusgesetz von 2005 nach langer Zeit umgesetzt. Bis heute ist er Mitglied des Expertenkreises für Bevölkerungsvorausberechnungen des Statistischen Bundesamtes.

Prof. Dr. Grohmanns Erkenntnisse beeinflussen auch das aktuelle Großprojekt der amtlichen Statistik: den Zensus 2011. Er war einer der ersten, der zu dem Ergebnis kam, dass sich die amtliche Statistik kaum einem Paradigmenwechsel in der Volkszählung - einem registergestützten Zensus - verschließen kann. Ab dem 9. Mai 2011 führt die amtliche Statistik erstmalig einen solchen Zensus in Deutschland durch.

Weitere Auskünfte gibt:

Nadine Jakobs Telefon: (0611) 75-4521, E-Mail: nadine.jakobs@destatis.de

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Telefon: (0611) 75-3444
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: