action medeor

action medeor-Botschafterin Anke Engelke: Endlich gibt es einen diagnostischen Test für HIV-infizierte Kinder

medeor-Botschafterin Anke Engelke (links) freut sich gemeinsam mit Geschäftsführer Bernd Pastors über die neu entwickelte Technik für HIV-infizierte Kinder. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/action medeor"
medeor-Botschafterin Anke Engelke (links) freut sich gemeinsam mit Geschäftsführer Bernd Pastors über die neu entwickelte Technik für HIV-infizierte Kinder. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/action medeor"

    Tönisvorst (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Es ist ihr eine Herzensangelegenheit: der Kampf gegen Aids in Afrika. Heute besuchte Comedy-Star Anke Engelke (39) das Deutsche Medikamenten-Hilfswerk action medeor in Tönisvorst. Anke Engelke, selbst vor über einem Monat nochmals Mutter geworden, informierte sich über einen neu entwickelten und preiswerten diagnostischen Test für HIV-infizierte Kinder. Bisher war es sehr schwierig Kinder zu behandeln, weil eine geeignete Diagnose nicht möglich war. „Mit diesem Gerät wird es endlich möglich sein, dass mehr kranke Kinder untersucht werden und so eine Chance bekommen, auch mit Medikamenten therapiert zu werden", sagte medeor-Botschafterin Anke Engelke.

    Weltweit leben nach UN-Angaben 2,2 Millionen Kinder mit HIV/Aids, 88 Prozent von ihnen in Afrika. Weil in Entwicklungsländern für Kinder weder Medikamente noch Tests kaum verfügbar sind, haben sie keine Chance. Über die Hälfte der Kinder unter zwei Jahren sterben, wenn sie nicht behandelt werden können.

      action medeor ist im Kampf gegen Aids auf Spenden angewiesen:

    Spendenkonto 555 555 555 bei der Volksbank Krefeld,     BLZ 320 603 62,     Stichwort: Kampf gegen Aids

Deutsches Medikamenten-Hilfswerk action medeor, St. Töniser Str. 21, D-47918 Tönisvorst

Pressereferat Susanne Haacker, Tel. 02156/9788-78, 0173/5152091, Fax: 02156/97 88 88 susanne.haacker@medeor.org

Original-Content von: action medeor, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: action medeor

Das könnte Sie auch interessieren: