Weser-Kurier

Weser-Kurier: Der "Weser-Kurier" (Bremen) kommentiert in seiner Ausgabe vom 14. Januar zur möglichen Prokon-Pleite

Bremen (ots) - Energie, die aus Windkraft gewonnen wird, wird gesetzlich gefördert. Anteile an solchen Projekten müssen demnach sicher sein. Und wenn auch noch eine achtprozentige Rendite versprochen wird - umso besser. Prokon - die Abkürzung steht für Projekte und Konzepte - hat in der Vergangenheit ordentlich Geld insbesondere bei Kleinanlegern eingesammelt: Rund 1,4 Milliarden Euro sind so zusammen gekommen. Offenbar haben sich die Anleger davon blenden lassen, dass allein die gesetzliche Förderung der Windkraftenergie für eine sichere Rendite sorgen wird.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: