Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Weser-Kurier

08.02.2012 – 18:34

Weser-Kurier

Weser-Kurier: Der Bremer WESER KURIER schreibt über die Rasenschelte von BVB-Trainer Jürgen Klopp

Bremen (ots)

Jürgen Klopp, Trainer von Borussia Dortmund, hat mit seinem Team das Pokal-Viertelfinale gegen Holstein Kiel gewonnen. Und nach dem Spiel vor laufenden Fernsehkameras ein Stück meiner Sympathie verloren. Um es mit dem früheren Bayern-Trainer Giovanni Trapattoni zu sagen: Was erlauben Klopp? Da schimpft der BVB-Trainer darüber, dass dieses Spiel auf gefrorenem Rasen nicht hätte angepfiffen dürfen. Nur die Macht des Fernsehens habe dazu geführt, dass es überhaupt stattfand beziehungsweise nicht in ein Stadion mit Rasenheizung verlegt wurde. Hallo? Soweit wir regelkundig sind, entscheidet allein der Schiedsrichter darüber, ob ein Spiel aufgrund von Witterungsverhältnissen abgesagt wird. Punkt. Und überhaupt: Wenn der Referee den Boden für bespielbar hält, dann haben sich bitteschön auch die Profis des BVB dieser Einschätzung zu fügen und nicht hinterher über die Verletzungsgefahren zu lamentieren. Immerhin handelt es sich bei Fußball um einen Sport, bei dem die Verletzungsgefahr per se mitspielt. Weshalb die Floskel hier mal angebracht ist: Fußball ist kein Hallen-Halma. Mal ganz abgesehen davon, dass alle 22 Spieler, also auch die des Gegners, mit den harten Platzverhältnissen zurechtkommen mussten. David gegen Goliath, das ist Pokal! Solche Spiele gewinnen ihren Reiz stets daraus, dass die Profis in Stadien antreten müssen, die sie allenfalls noch aus ihrer Jugend kennen: wo die Zuschauer direkt an der Seitenlinie stehen und wo die Umkleidekabinen weder mit Massageraum noch Entmüdungsbecken ausgestattet sind. Wer nun verlangt, dass auch jeder Amateurverein, der auf einen Bundesligaklub trifft, bestimmte Standards wie Rasenheizung erfüllen muss, der macht den Wettbewerb DFB-Pokal kaputt. Beheiztes Grün gab es früher auch nicht. Es wurde trotzdem gespielt. Wir brauchen da nicht das Fritz-Walter-Wetter bemühen, als Deutschland 1954 Weltmeister wurde. 20 Jahre später erinnern wir uns an die WM-Regenschlacht der Deutschen gegen die Polen in Frankfurt. Und vor gut fünf Jahren an die Schneeballschlacht, zu der Werder im Pokal beim FC St.Pauli antreten musste. Das sind unvergessene Momente. Wer, wie Klopp, solche Spiele nicht mehr will, der muss sich Vorwürfe gefallen lassen, die sogar von erklärten BVB-Fans kommen: Weichei, Warmduscher, Vorwärtseinparker.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier
Weitere Meldungen: Weser-Kurier