ARD Presse

Dr. Verena Wiedemann
erste Generalsekretärin der ARD

    Potdam (ots) - Dr. Verena Wiedemann, bisher Leiterin des ARD-Verbindungsbüros in Brüssel, ist auf der Hauptversammlung der Intendanten und Gremienvorsitzenden des öffentlich-rechtlichen Senderverbundes zur neuen und ersten Generalsekretärin der ARD ernannt worden. Die Intendantin und die Intendanten der neun Landesrundfunkanstalten und der Deutschen Welle setzten folgende Eckpunkte für die Tätigkeit der Generalsekretärin fest. Sie ist dem jeweiligen, alle zwei Jahre wechselnden ARD-Vorsitzenden unterstellt und verantwortlich für - die strategische Positionierung der ARD - die Interessenvertretung nach außen - die Öffentlichkeitsarbeit

    Die ebenfalls in Potsdam tagende Konferenz der Gremienvorsitzenden mit ihrem Vorsitzenden Bernd Lenze gab der Personalentscheidung der Intendanten ihr einstimmiges Plazet. Dienstort der Generalsekretärin wird Berlin sein. Verwaltungstechnisch zuständig ist der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB). Die Amtszeit von Frau Dr. Wiedemann beginnt am 1. Juli 2006 und dauert fünf Jahre. Die Generalsekretärin ist zugleich stellvertretende Vorsitzende der ARD-Strategiegruppe. Sie hat ein Zutritts- und Mitwirkungsrecht in allen Kommissionen und Arbeitsgruppen, auch bei den Tochterunternehmen, in der Fernsehprogrammkonferenz und den ARD-politisch relevanten Gremien, soweit sie dies für erforderlich hält. Im Übrigen bleiben die Aufgaben, Rechte und Pflichten der Fachkommissionen und ihrer Vorsitzenden unberührt.

    Der Vorsitzende der ARD, Dr. Thomas Gruber, zeigte sich hoch zufrieden über diesen "wichtigen Schritt in die Zukunft der ARD". Bei einem unabhängigen Verbund öffentlich-rechtlicher Anstalten, "von dessen Föderalismus das Fernseh- und Radiopublikum profitiert, dessen Organisation aber schwierig ist", sei die Einrichtung einer zentralen, längerfristigen Stimme gegenüber der Öffentlichkeit und der zunehmenden Konkurrenz zwingend geworden. In Verena Wiedemann, so Gruber, habe man eine "hochintelligente und brillante" Verfechterin des gesellschaftlich verantwortungsvollen, frei empfangbaren Rundfunks gefunden.

ARD-Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176

Original-Content von: ARD Presse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Presse

Das könnte Sie auch interessieren: