Alle Storys
Folgen
Keine Story von The Economist mehr verpassen.

The Economist

The Economist: Amerika vs. China in Südostasien | Monopol-Auflösung in digitaler Wirtschaft | Covid-19: Eltern überzeugt von Hausunterricht

The Economist: Amerika vs. China in Südostasien | Monopol-Auflösung in digitaler Wirtschaft | Covid-19: Eltern überzeugt von Hausunterricht
  • Bild-Infos
  • Download

DIESE WOCHE IN THE ECONOMIST

Monopol-Auflösung in digitaler Wirtschaft

In Amerika verlagern sich die digitalen Märkte hin zu Oligopolen, in denen zweit- und drittplatzierte Firmen heftig mit dem etablierten Anbieter konkurrieren.

Wir haben diese Woche zwei Titelseiten. In Asien schreiben wir darüber, wie die wachsende Rivalität zwischen Amerika und China auf Südostasien übergreifen wird. Obwohl es in der Region keine klaren Kampflinien gibt – anders als im Europa des Kalten Krieges, das in Lager geteilt war, die mit der Sowjetunion und den Vereinigten Staaten verbündet waren –, wird der Wettbewerb dadurch nur noch komplexer. Die Menschen in Südostasien sehen Amerika und China bereits als zwei Pole, die ihre Länder in entgegengesetzte Richtungen ziehen. Dieser Wettbewerb wird noch härter werden - sowohl wegen Chinas Bedürfnis, sich den Zugang zu Rohstoffen und Märkten zu sichern, als auch, weil Südostasien als eigenständige Region immer wichtiger wird. In der Region leben 700 Millionen Menschen, und die Wirtschaft ist groß und wächst schnell. Machen Sie sich auf ein Tauziehen in Chinas Hinterhof gefasst.

Im Rest der Welt sezieren wir eine neue Wendung im globalen Tech-Wettbewerb. Die Vorstellung, dass die Technologiebranche von Monopolen dominiert wird, ist so weit verbreitet, dass sie das Denken vieler Menschen beherrscht, von den Strategien der Investoren bis zu den juristischen Schriftsätzen der Kartellwächter. Doch es wird immer schwieriger, sie aufrechtzuerhalten. In Amerika verlagern sich die digitalen Märkte hin zu Oligopolen, in denen zweit- und drittplatzierte Firmen heftig mit dem etablierten Anbieter konkurrieren. Die großen Tech-Firmen ringen um Kunden und Standards: siehe die Konfrontation zwischen Apple und Facebook, wer die Privatsphäre der iPhone-Nutzer kontrolliert. Und überall in Asien liefern sich digitale Konzerne einen Kampf. Eine stärker umkämpfte digitale Wirtschaft hätte Konsequenzen – für Märkte, Verbraucher und Unternehmen gleichermaßen. Sie wird immer wahrscheinlicher.

Weitere Themen

Zeit für ein Ende von Duty-Free

Davon profitieren vor allem die gut Betuchten, die häufig ins Ausland reisen.

Putin und Erdogan haben eine Bruderschaft der harten Macht gebildet

Aber das Band ist brüchig.

Das Instrumentarium der indischen Regierung zur Verfolgung von Kritikern

Ihr Umgang mit ihnen ist nicht nur unfair, sondern auch heuchlerisch.

Covid-19 hat einige Eltern davon überzeugt, dass Hausunterricht besser ist

Einige planen, auch nach der Pandemie weiterzumachen.

The Economist fragt: Fiona Hill

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Friederike Sajdak| PLÜCOM
Tel. +49 (0)40 790 21 89-88
E-Mail: fs@pluecom.de

Über The Economist (http://www.economist.com)
Mit einem wachsenden globalen Publikum und einem Ruf für aufschlussreiche Analysen und Perspektiven auf jeden Aspekt des Weltgeschehens ist The Economist eine der anerkanntesten und am meisten gelesenen Publikationen zu aktuellen Themen weltweit. Zusätzlich zu den wöchentlichen Print- und Digitalausgaben und der Website veröffentlicht The Economist Espresso, eine tägliche Nachrichten-App, Global Business Review, ein zweisprachiges englisch-chinesisches Produkt und Economist VR, eine Virtual-Reality-App. Economist Radio produziert mehrere Podcasts pro Woche, und Economist Films produziert Kurz- und Langformat-Videos. The Economist unterhält starke Social Communities auf Facebook, Twitter, LinkedIn, Snapchat, LINE, Medium und anderen sozialen Netzwerken. The Economist wurde mit vielen redaktionellen und Marketing-Auszeichnungen ausgezeichnet und wurde im Trusting News Project Report 2017 zur vertrauenswürdigsten Nachrichtenquelle gewählt.