Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Skoda Auto Deutschland GmbH

04.05.2011 – 11:00

Skoda Auto Deutschland GmbH

Red Bull SKODA Team bei S-WRC erstmals mit beiden Teams am Start

Mladá Boleslav/Weiterstadt (ots)

Erstmals in dieser Saison greift das Red Bull SKODA Team mit seinen beiden Teams ins Geschehen der Super 2000-Rallye-Weltmeisterschaft (S-WRC) ein. Nachdem bei den ersten beiden Rallyes in Jordanien und in Mexiko wie geplant nur jeweils ein Team am Start war, wollen die finnische Besatzung Juho Hänninen/Mikko Markkula und das deutsche Duo Hermann Gassner jun./Katharina Wüstenhagen beim dritten S-WRC-Lauf auf Sardinien nun gemeinsam die geballte Kraft der beiden SKODA Fabia S2000 auf die Straße bringen. Wie schon bei den ersten Rallyes führt auch die Strecke auf der italienischen Insel über Schotterpisten. Die Teams müssen am zweiten Mai-Wochenende (6.-8. Mai) 18 Wertungsprüfungen mit insgesamt 340 Kilometern bewältigen. Mehr als 1000 Verbindungskilometer sind zurückzulegen.

Erneut liegt eine äußerst anspruchsvolle Streckenführung mit harten Wertungsprüfungen vor den Teilnehmern. Typisch für Sardinien sind vor allem die engen Passagen, die mit hoher Geschwindigkeit durchfahren werden. Daneben gibt es eine Reihe offener und teilweise bewaldeter Straßen mit vielen unebenen Stellen. Spektakuläre Sprünge sorgen für zusätzliche Spannung.

Dem amtierenden IRC-Champion Juho Hänninen ist die Rallye Sardinien in bester Erinnerung. Im Vorjahr legte er hier mit seinem zweiten Platz zusammen mit Beifahrer Mikko Markkula die Grundlage für seinen späteren IRC-Titelgewinn. "Diese Rallye liegt mir und natürlich haben wir wieder ehrgeizige Ziele. Allerdings unterscheidet sich die Veranstaltung von der im vorigen Jahr, weil es einige andere Wertungsprüfungen gibt ", erklärt Juho Hänninen vor dem Start. Beim Saisonauftakt in Mexiko erkämpfte sich der finnische SKODA Werksfahrer den zweiten Platz.

Auch Teamkollege Hermann Gassner jun. und seine Co-Pilotin Katharina Wüstenhagen fahren zuversichtlich nach Sardinien. Was das junge deutsche Team leisten kann, zeigte es bei seiner SKODA Premiere in Jordanien mit dem dritten Platz. "Zwar werden wir auf Sardinien grundsätzlich eher lernen, aber wir wollen speziell an unsere Leistung in Jordanien anknüpfen und uns auf Sardinien als Team noch stärker präsentieren", betont Hermann Gassner.

Nach der Rallye auf Sardinien wird das Red Bull SKODA Team anschließend auch bei den Weltmeisterschaftsläufen in Griechenland, Finnland, Deutschland, Frankreich und Spanien mit beiden Fahrerpaarungen antreten.

Pressekontakt:

Dirk Johae
Telefon 0171 / 8641210
Telefax 06150 / 133129
Mailto: dirk.johae@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell