Skoda Auto Deutschland GmbH

Skoda feiert Premiere beim legendären GTI-Treffen

Weiterstadt/Reifnitz (ots) - Skoda ist zum ersten Mal dabei, wenn "Der See ruft!" und zeigt im Rahmen des legendären GTI-Treffens (12. bis 15. Mai 2010) zwei eigens für die Wörtherseetour 2010 gestaltete Tuning-Design-Studien. Der Fabia RS+ und der Octavia RS+ stammen direkt aus der Designer-Werkstatt von Skoda Auto und lassen mit ihren speziellen Optik-Paketen die Herzen der Automobilfans höher schlagen.

Für geballte Rallye-Stimmung sorgen außerdem zwei Fabia Super 2000 - eine Referenz an die mehr als hundertjährige Motorsporttradition der Marke mit dem geflügelten Pfeil im Logo. Die Renn-Fabia werden von den Rallye-Rekordmeistern Matthias Kahle (Skoda Auto Deutschland) und Raimund Baumschlager (Privatteam BRR) persönlich in Reifnitz am Wörthersee vorgestellt. 2009 gab der Rallye-Fabia von Skoda Motorsport sein Debüt bei der Rallye Monte-Carlo zum ersten Mal auf den Rennstrecken und er feierte bereits in seiner ersten Saison sensationelle Erfolge - sowohl mit dem Skoda Werksteam, als auch mit Privatteams im Cockpit. Derzeit dominiert das Werksteam die Intercontinental Rally Challenge (IRC) sowohl in der Fahrer- als auch in der Herstellerwertung. Einen perfekten Saisonstart lieferten auch Matthias Kahle mit seinem Auftakterfolg in der Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) und die Nummer 1 im österreichischen Rallyesport, der achtfache Staatsmeister Raimund Baumschlager in der Österreichischen Rallye Staatsmeisterschaft 2010 mit zwei Siegen in zwei Wettbewerben.

Die "Skoda Racing World" präsentiert sich in Reifnitz auf einem 200 m2 großen Stand und bietet neben den automobilen Highlights jede Menge Abwechslung etwa mit einer riesigen Carrera-Rennbahn oder Skydiving im Freifall-Simulator.

Die beiden Tuning-Design-Studien am Skoda Stand - der Fabia RS+ und der Octavia RS+ - setzen optisch innen wie außen völlig neue Akzente. Dem individualisierten Fabia RS+ wurde an Front und Heck je ein schwarzer Spoiler und Diffusor verpasst. Dunkle Scheinwerfer und auf der Haube sichtbare Lufthutzen verleihen einen zusätzlichen dynamischen Look. Der setzt sich im Interieur mit den Sportsitzen fort. "Die Zweifarben-Kombination betont außerdem die unverwechselbare Fabia-Architektur", sagt Jozef Kaban, Chefdesigner von Skoda Auto. Das satt leuchtende Grün ist bei Skoda untrennbar mit den Erfolgen im Rallyesport und dem S2000 verbunden. Der Kontrast Grau versus Grün verleiht dem Fabia RS+ innen wie außen noch mehr Sportlichkeit.

"Der Octavia RS+ hat ebenfalls im erfolgreichen Serienmodell seine Wurzeln. Das Design-Konzept betont den individuellen Charakter der RS-Modellreihe. Die Zweifarben-Lackierung und die Design-Folierung betonen die Eleganz, während das Spoiler-Kit die sportlichen Züge des Wagens unterstreicht. Eine ausdrucksvolle Optik verleihen dem Octavia RS+ die schwarz gefärbten Scheinwerfer und die SBBR-Leuchten mit LED-Dioden sowie die neuen Materialien und die Farbenkombination im Interieur", fügt Kaban hinzu.

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:


Dirk Johae
Telefon 06150 / 133128
Telefax 06150 / 133129
Mailto: dirk.johae@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: