Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Motor-Experte hält Hardware-Umrüstung älterer Diesel für notwendig

Berlin (ots) - Die von der Autoindustrie angebotenen Software-Updates für Millionen ältere Dieselfahrzeuge müssen nach Experten-Meinung durch Hardware-Umbauten ergänzt werden, um das Problem überhöhter Stickoxid-Emissionen (NOx) zu lösen. "Meine persönliche Einschätzung ist: Es wird nicht ausreichen", sagte Roland Baar, Professor für Verbrennungskraftmaschinen an der TU Berlin, dem "Tagesspiegel" (Montagausgabe). "Eine Reduzierung der NOx-Emissionen um bis zu 20 Prozent ist möglich, mehr nicht", sagte Baar. Eine Nachrüstung der Hardware, die die Industrie bislang ablehnt, hält der Maschinenbau-Ingenieur für "eine wirksame Maßnahme". Ein Umbau der Fahrzeuge sei technisch allerdings nicht trivial. Euro4-Diesel seien nur schwer nachrüstbar. "Bei den neueren Motoren gibt es aber Lösungen", sagte der TU-Professor. Man müsse sich nur fragen, ob sich der Aufwand lohne und wer es bezahlen solle.

Das Interview mit Roland Baar im Wortlaut: "Tesla kann die Physik nicht verbiegen": http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/roland-baar-professor-fuer-verbrennungsmotoren-tesla-kann-die-physik-nicht-verbiegen/20845584.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Wirtschaftsressort, Telefon: 030-29021-14602.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: