Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Jerome Boateng: Bei der Hymne denke ich an unsere Kindheit

Berlin (ots) - Berlin - Wenn die Hymne von Ghana und Deutschland erklingt, kommen Jerome Boateng Bilder aus seiner Kindheit in den Kopf. Der deutsche Fußball-Nationalspieler und gebürtige Berliner spricht vor dem zweiten Gruppenspiel der Deutschen gegen Ghana am Samstag (21 Uhr, Fortaleza) bei der Weltmeisterschaft in Brasilien im Interview mit dem "Tagesspiegel" (Samstagsausgabe) über seinen Bruder Kevin-Prince und seine afrikanischen Wurzeln. Boateng sagte auf die Frage, ob bei der Hymne bei Spielen gegen Ghana Bilder vor dem inneren Auge ablaufen: "Ja, wenn man die Augen mal kurz schließt. Da musste ich an unsere Kindheit denken, wie wir zusammen gespielt haben oder im Urlaub waren. So Große-Bruder-Sachen eben."

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: