Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Michael Fuchs (CDU) zum Fall Zumwinkel: Lafontaine lacht sich doch kaputt

    Berlin (ots) - Berlin - Der deutschen Wirtschaft droht nach Einschätzung des Vorsitzenden des Parlamentskreises Mittelstand der Union, Michael Fuchs, ein massiver Imageschaden durch den Steuerfall Klaus Zumwinkel. "Es ist ein Trauerspiel", sagte Fuchs dem Berliner "Tagesspiegel" (Samstagausgabe). Zumwinkel habe durch seinen Rückzug vom Amt des Post-Chefs glücklicherweise schon Konsequenzen gezogen. Fuchs betonte, auch für den Manager gelte zunächst weiter die Unschuldsvermutung. Sollten sich die Vorwürfe aber bewahrheiten, werde es noch einmal schwieriger, sich als Parlamentarier noch für die deutsche Wirtschaft einzusetzen. "Der Markt kann nicht funktionieren, wenn es nicht einen moralischen Grundkonsens gibt", sagte Fuchs. Großmanager, die "den Hals nicht voll kriegen" könnten, untergrüben diese Ethik und bereiteten den Boden für Anti-Stimmung gegen die gesamte Wirtschaft. "Oskar Lafontaine lacht sich doch kaputt", sagte Fuchs.

    Bei Rückfragen: Der Tagesspiegel Politikredaktion Tel.: 030/26009389

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: