Deutscher Zukunftspreis

Drei Teams in der Endrunde des Deutschen Zukunftspreises 2016
Team 3 sorgt für taghelle Sicht in der Nacht

Ein Audio

  • Podcast Team 3.mp3
    MP3 - 1,6 MB - 01:45
    Download
Mediathek

München (ots) - Anmoderation: Wenn am 30. November 2016 der Deutsche Zukunftspreis zum 20. Mal verliehen wird, muss sich die Jury auch in diesem Jahr zwischen drei Projekten entscheiden. Aber nur ein Team bekommt die begehrte Trophäe aus den Händen des Bundespräsidenten Joachim Gauck und den damit verbundenen Siegercheck von 250.000 EUR. Eines dieser Nominierten-Teams hat sich um die Fahrsicherheit besonders verdient gemacht.

Sprecher:

Bei allen Verbesserungen der Verkehrssicherheit in den letzten Jahrzehnten - nachts ist es auf Deutschlands Straßen immer noch am gefährlichsten. Hauptgrund: die eingeschränkte Sicht. Eine neue Scheinwerfer-Generation - entwickelt von Osram und BMW - könnte hier nun eine relevante Verbesserung bringen. Team-Sprecher Dr. Carsten Setzer:

O-Ton Dr. Carsten Setzer

"Wir haben zwei Sachen entwickelt. Das eine ist ein laserbasiertes Fernlicht - ein Fernlicht mit 600 Metern Reichweite und nachweislich gesteigerter Sicherheit bei Nachtfahrten. Es steigert die Wahrnehmung und Erkennbarkeit von Hindernissen. Das Ganze geht aber nicht ohne die passende Lichtquelle. Und die Lichtquelle - das ist der technische Baustein, den wir entwickelt haben. Es ist eine laserbasierte Lichtquelle, die bislang unerreichte Eigenschaften hat."

Sprecher:

Doppelt so weit und deutlich heller als das konventionelle LED-Fernlicht, ein deutlicher Fortschritt, der den Markt im Augenblick kräftig durcheinanderwirbelt. Derzeit wird die Innovation schon im aktuellen BMW 7er eingesetzt - das Wachstum weit darüber hinaus scheint in den kommenden Jahren garantiert.

O-Ton Dr. Carsten Setzer

"Wir haben mal eine Abschätzung gemacht. Der Markt für laserbasierte Autolichtquellen wird in 2025 größer als 600 Millionen Euro sein. Die Annahme basiert darauf, dass in 2025 6 bis 8 Prozent aller Neuwagen mit so einem Licht ausgestattet sein werden. "

Sprecher:

Die Entwickler erhoffen sich auch in anderen Branchen Einsatzpotential, so zum Beispiel in der Medizintechnik bei endoskopischen Eingriffen. Bei Osram sind dank der neuen Lichttechnologie bereits jetzt 100 neue Arbeitsplätze entstanden.

Weitere Podcast und O-Ton Materialien stehen in der Mediathek des 
Deutschen Zukunftspreises honorarfrei zur Verfügung. 
http://www.deutscher-zukunftspreis.de/de/media
Die Bekanntgabe der Gewinner findet in der Preisverleihung am 30. 
November 2016 in Berlin statt. 

Pressekontakt:

Büro Deutscher Zukunftspreis
Dr. Christiane A. Pudenz
Cuvilliésstraße 14
81679 München
Tel. 089-30703444
info@deutscher-zukunftspreis.de
www.deutscher-zukunftspreis.de
www.facebook.com/deutscher.zukunftspreis

Original-Content von: Deutscher Zukunftspreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Zukunftspreis

Das könnte Sie auch interessieren: