Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Weleda AG mehr verpassen.

16.03.2020 – 14:59

Weleda AG

Werde Magazin selbstbewusster im Presseregal

Werde Magazin selbstbewusster im Presseregal
  • Bild-Infos
  • Download

2 Dokumente

Deutlicher Abozuwachs im Vorjahr: 15 Prozent mehr Leser

Die Frühlingsausgabe des grünen Lifestylemagazins Werde erscheint in überarbeitetem Layout und will sich so selbstbewusster am Presseregal zeigen. Mit einem Abozuwachs von 15 Prozent geht der Titel gestärkt ins neue Jahr.

Ein neues, größeres Logo und dazu der neue Claim „The Art Of Green Living“: Mit neuer Klarheit will das Magazin Werde zeigen, dass es einen wichtigen Platz im grünen Lifestylesegment einnimmt. Noch 2013 zählte das vom Naturkosmetik- und Arzneimittelhersteller Weleda gegründete Magazin Werde zu den Pionieren in diesem Genre. Inzwischen wächst die Gruppe ökologisch interessierter Leser, jüngste Neugründungen wie Brigitte Be Green tragen der Entwicklung Rechnung.

Zum Jahresende konnte sich Werde von IVW[1] geprüften 17.500 Abos auf 20.500 Abos steigern. Ein Signal, dass die Macher in ihrem Tun bestärkt. „Für uns geht es nicht darum, auf einen Trend aufzuspringen, sondern schlicht darum, wichtige und notwendige Themen zu bewegen“, sagt Chefredakteur Christoph Möldner, der das Magazin mit seiner Kollegin Ingrid Reißner im Duo führt. Dass Werde die Themen Nachhaltigkeit, Natur und grüne Zukunft authentisch vertritt, zeigt die Zugehörigkeit zum Mutterhaus Weleda, das im nächsten Jahr 100jähriges Jubiläum feiert und selbst zu den Pionieren der Bewegung zählt.

Mit der visuellen und inhaltlichen Überarbeitung habe man einen selbstbewussten Schritt nach vorn gemacht, der zugleich ein deutliches Bekenntnis zu Print sei, so Möldner. Im Innenteil hat Werde mehr Platz erhalten, die Reportagen und Interviews umfassen bis zu 20 Seiten. Gedruckt wird Werde auf 100 Prozent Recyclingpapier.

Obwohl die Marke Weleda das Magazin ermöglicht, ist Werde kein Corporate Publishing Titel. Die Redaktion arbeitet unabhängig. Redaktionelle Produkttexte sucht der Leser vergebens, dafür findet er opulente Reportagen, lange Interviews und Portraits.

In der aktuellen Ausgabe portraitiert Werde einen Imker, der in Frankreich die Schwarze Ur-Biene vor dem Aussterben bewahren will. Außerdem hat die Redaktion Interviews mit der Philosophin Catherine Newmark, der Klimaforscherin Friederike Otto und dem Wirtschaftswissenschaftler Christian Felber geführt. Praktische Tipps für ein grünes Leben bietet das Magazin obendrein. In der aktuellen Ausgabe finden Leser eine Anleitung zur Herstellung eines Wildkräuterauszugs.

[1] Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern

Werde Magazin

Herausgeber: Weleda AG

Verlag und Vertrieb: Pressup GmbH

Erscheinungsweise: 4x im Jahr

Verbreitungsgebiet: Deutschland, Österreich, Schweiz

Anzeigen: Firestarter, info@firestarter-media.de / +49 40 325 07 45 70)

Kontakt Redaktion: Werde@weleda.de

Tobias Jakob
Corporate Communications 
Weleda AG
Möhlerstrasse 3-5
73525 Schwäbisch Gmünd
Deutschland
Tel. direkt: +49 7171 919 8307;
E-Mail: tjakob@weleda.de