ProSieben

Aktueller Programmablauf ProSieben für Samstag, den 03.12.2005

Unterföhring (ots) -

05:10 Himalaya extrem - Unter Lawinen begraben
         (Survival On The Mountain)
         Thriller, USA, 1997
         (87 Min.)
         TV Movie
         Regie: John D. Patterson
         Drehbuch: Dennis Turner
         Komponist: Jonathan Goldsmith
         Kamera: Philip Linzey
         Schnitt: Ralph Brunjes
         Darsteller (Rolle)
         Markie Post (Amy Hoffman)
         Dennis Boutsikaris (Joe Hoffman)
         Ian Tracey (Eric)
         Anthony Holland (Jonathan)
         Hiromoto Ida (Norbu)
         Jan D'Arcy (Kay)
         Hiro Kanagawa (Ang)
         Kameron Louangxay (Hari Ram)
         Katie Stuart (Molly)
         Joe schenkt seiner Frau Amy die lang ersehnte
         Reise nach Nepal. Von Katmandu aus geht es per
         Hubschrauber zum Einstieg in die Trekking-Piste.
         Einen Tag später: Ein mehrere hundert Kilometer
         entfernter Taifun führt zu einem dramatischen
         Wetterumschwung. Viele davon überraschte
         Wanderer kommen um. Amy und Joe werden von
         ihrem Führer im Stich gelassen. Im ewigen Eis auf
         sich allein gestellt, versuchen sie zu überleben.
         Regisseur John D. Patterson inszenierte einen hoch
         dramatischen Film über ein lebensgefährliches
         Survival-Abenteuer am Mount Everest, das auf
         wahren Tatsachen beruht. Glaubwürdig als Ehepaar
         Joe und Amy, das den Weg aus der Lawinenhölle
         schafft: Dennis Boutsikaris und Markie Post.

06:45 Das Reich der Sonne
         (Empire of the Sun)
         Abenteuer, USA, 1987
         (139 Min.)
         Spielfilm
         Regie: Steven Spielberg
         Drehbuch: Tom Stoppard
         Autor: J. G. Ballard
         Komponist: John Williams
         Kamera: Allen Daviau
         Schnitt: Michael Kahn
         Darsteller (Rolle)
         Christian Bale (Jim)
         John Malkovich (Basie)
         Miranda Richardson (Mrs. Victor)
         Nigel Havers (Dr. Rawlins)
         Joe Pantoliano (Frank Demarest)
         Masato Ibu (Sgt. Nagata)
         Leslie Phillips (Mr. Maxton)
         Ben Stiller (Dainty)
         Emma Piper (Amy Matthews)
         Shanghai 1941: Als die Japaner die Stadt angreifen,
         wird der elfjährige Jim von seinen Eltern getrennt
         und irrt wochenlang durch die Stadt, bis er in ein
         Internierungslager gesteckt wird. Dort sind Hunger
         und Tod seine ständigen Begleiter - und der
         alltägliche Kampf ums Überleben beginnt.
         Schwarzhändler Basie nimmt den Jungen unter
         seine Fittiche und bringt ihm die nötigen Tricks bei,
         um in feindlicher Umgebung zu überleben - ein jähes
         Ende einer idyllischen Kindheit ...
         Mit "Das Reich der Sonne", nach dem
         autobiografischen Roman des britischen Autors
         James Graham Ballard, unternahm Steven Spielberg
         nach "Die Farbe Lila" erneut den Versuch, einen
         "Oscar" einzuheimsen: Doch wieder wurde ihm die
         begehrte Trophäe - trotz zehn Nominierungen -
         vorenthalten.
         Hintergrundinformation:
         Christian Bale hat in Werner Herzogs "Rescue
         Dawn" die Hauptrolle übernommen. Das Action-
         Drama basiert auf der Dokumentation "Little Dieter
         Needs to Fly" des deutschen Regisseurs und
         handelt von dem in Deutschland geborenen US-
         Soldaten Dieter Dengler, der während des
         Vietnamkriegs abgeschossen und gefangen
         genommen wurde. Es gelang ihm schließlich, mit
         einer Gruppe anderer Gefangener zu fliehen. Zurzeit
         wird in Thailand gedreht.
         Joe Pantoliano, dessen kantige Gesichtszüge durch
         äußerst lebhaftes Augenspiel und einen Hang zur
         kumpelhaften Vertraulichkeit sowohl den Zug ins
         tückisch Hinterhältige als auch ins Schmierige
         annehmen können, ist ein Meister dieses Fachs -
         egal ob als Bösewicht, Gauner, Verräter, Mobster,
         Psychokiller, Polizist oder Versicherungsagent. Sein
         aktueller Film ist die Komödie "Larry the Cable Guy:
         Health Inspector" (Regie: Trent Cooper).

09:30 talk talk talk
         Informationen dazu siehe auch
         http://www.prosieben.de/show-comedy/talktalktalk/
         Show
         Moderation: Sonya Kraus

10:30 Quatsch Comedy Club
         Informationen dazu siehe ProSieben TEXT Seite 373
         und http://www.prosieben.de/comedy/qcc/
         (Wdh vom 28.11.2005, 23:00)
         Show

11:00 switch
         TV gnadenlos parodiert!
         Show
         Darsteller (Rolle)
         Michael Müller
         Peter Nottmeier
         Bernhard Hoëcker
         Petra Nadolny

11:30 Stromberg
         Best of
         Comedy, , D, 2005
         (Wdh vom 27.11.2005, 22:15)
         Serie

12:10 rent a Pocher
         Informationen dazu siehe auch
         http://www.prosieben.de/show-comedy/rent-a-poch
         er/
         (Wdh vom 01.12.2005, 23:00)
         Show

13:00 Groovy Connection - Zauberhafte Geschwister
         (Right Connections)
         Komödie, USA, 1997
         (90 Min.)
         TV Movie
         Regie: Chuck Vinson
         Drehbuch: Paul Bernbaum
         Komponist: Michel Colombier
         Kamera: Richard Leiterman
         Schnitt: Christopher Ellis
         Darsteller (Rolle)
         Melissa Joan Hart (Melanie Cambridge)
         M. C. Hammer (Kendrick Bragg)
         Belinda Metz (Gail Tompkins)
         Scott Vickaryous (Eric Landau)
         Elizabeth Hart (Jamie Tompkins)
         Emily Hart (Marnie Tompkins)
         Alexandra Hart-Gilliams (Kaila Tompkins)
         J. R. Bourne (Douglas Freeman)
         Brian Hart (Chase Tompkins)
         Die allein erziehende Mutter Gail Tompkins soll ihre
         Steuerschulden in Höhe von 5000 Dollar begleichen.
         Da sie das Geld nicht hat, beschließen ihre vier
         Kinder kurzerhand, die Summe aufzutreiben, indem
         sie an einem Hip-Hop-Wettbewerb teilnehmen. Als
         Coach wählen sie den alternden Rapper Kendrick
         Bragg. Doch kann der die undankbare Aufgabe, mit
         der äußerst unmusikalischen Tompkins-Familie eine
         akzeptable Bühnenshow einzuüben, erfolgreich
         meistern?
         Chuck Vinson hat sich auf TV-Serien spezialisiert, so
         führte er u. a. bei der beliebten Serie "Sabrina ...
         total verhext" Regie. In der lustigen
         Familiengeschichte "Groovy Connection" spielt nicht
         nur Melissa Joan Hart mit, sondern auch ihre
         Schwestern Elizabeth, Emily, ihre Halbschwester
         Alexandra Hart-Gilliams und ihr Bruder Brian.

15:00 Charmed - Zauberhafte Hexen
         (Charmed)
         Die Spinne
         (Spin City)
         Mystery, USA, 2004
         Serie
         Regie: Mel Damski
         Drehbuch: Doug E. Jones, Andy Reaser
         Komponist: Jay Gruska
         Kamera: Jonathan West
         Schnitt: Derek Berlatsky
         Darsteller (Rolle)
         Alyssa Milano (Phoebe Halliwell)
         Holly Marie Combs (Piper Halliwell)
         Rose McGowan (Paige Halliwell)
         Dorian Gregory (Darryl Morris)
         Brian Krause (Leo Wyatt)
         Gildart Jackson (Gideon)
         Kieren Hutchison (Mitch)
         Christopher Neiman (Sigmund)
         Jodi Lyn O'Keefe (Die Spinne)
         Alle 100 Jahre erscheint der Spinnendämon, um
         seine Kräfte dadurch zu erneuern, dass er die Magie
         besonders mächtiger Wesen aussaugt. Diesmal hat
         er Piper im Visier, doch sein erster Angriff scheitert.
         Dafür gerät Chris in seine Gewalt und wird infiziert.
         Erst mit Chris' Hilfe schafft es der Dämon, Piper
         einzufangen. Doch Leo und ihre Schwestern stellen
         ihn in seinem Versteck und töten ihn. Piper ist wieder
         frei - in der Zwischenzeit ist Chris aber zur Spinne
         mutiert ...

16:00 Charmed - Zauberhafte Hexen
         (Charmed)
         Das Tribunal
         (Crimes and Witch Deanours)
         Mystery, , USA, 2004
         Serie
         Regie: John T. Kretchmer
         Drehbuch: Henry Alonso Myers
         Komponist: J. Peter Robinson
         Kamera: Jonathan West
         Schnitt: Derek Berlatsky
         Darsteller (Rolle)
         Alyssa Milano (Phoebe Halliwell)
         Holly Marie Combs (Piper Halliwell)
         Rose McGowan (Paige Halliwell)
         Dorian Gregory (Darryl Morris)
         Brian Krause (Leo Wyatt)
         Gildart Jackson (Gideon)
         Billy Drago (Barbas)
         Ian Abercrombie (Aramis)
         Sandra Prosper (Sheila Morris)
         Nachdem die Schwestern beim Angriff auf einen
         Dämon gefilmt wurden, musste die Vergangenheit
         von Cleanern geändert werden, um die Magie vor
         der Entdeckung zu bewahren. Doch das hat zur
         Folge, dass Morris nun wegen Mordes hingerichtet
         werden soll. Die Schwestern fordern vor dem
         Tribunal, dass die Maßnahmen der Cleaner
         rückgängig gemacht werden. Bei der Anhörung
         geraten sie aber bald selbst ins Zwielicht, weil sie
         angeblich die Geheimhaltung der Magie gefährdet
         haben ...

17:00 BRAVO TV
         Magazin
         Moderation: Ben

17:30 Die Simpsons
         (The Simpsons)
         Homer Mobil
         (Mobile Homer)
         Comedy, , USA, 2005
         Deutschland-Premiere
         Zeichentrick
         Regie: Raymond S. Persi
         Drehbuch: Tim Long
         Komponist: Danny Elfman, Alf Clausen
         Nachdem sich Homer wieder einmal in eine
         lebensgefährliche Situation gebracht hat, möchte
         Marge, dass er eine Lebensversicherung abschließt.
         Da ihn aber niemand versichern will, startet Marge
         einen eisernen Sparkurs. Homer findet, dass sie es
         übertreibt und kauft sich von dem Gesparten einen
         Wohnwagen, um von nun an darin zu hausen. Nach
         einem heftigen Streit ihrer Eltern und aus Sorge, sie
         könnten sich scheiden lassen, beschließen Bart und
         Lisa, den Wohnwagen zurückzugeben ...

18:00 Alles außer Sex
         Ich, mein Körper und er
         Dramedy, , D, 2005
         (Wdh vom 30.11.2005, 20:15)
         Serie

19:00 talk talk talk
         Informationen dazu siehe auch
         http://www.prosieben.de/show-comedy/talktalktalk/
         Show
         Moderation: Sonya Kraus

20:00 NEWSTIME
         Nachrichten

20:15 Die 100 nervigsten Deutschen 2005
         Show
         Moderation: Ingolf Lück
         2005 - das Jahr der Wahlen. Aber diesmal können
         die Wähler ihrem Unmut Luft machen! Für den
         ersten Jahresrückblick in diesem Jahr sind die
         Zuschauer gefragt: Wer hat in den letzten zwölf
         Monaten am meisten genervt? Wer sollte einfach
         mal einen Gang runterschalten und zukünftig für
         weniger Schlagzeilen sorgen? Schröder oder
         Schnappi? Klinsmann oder Kirchhoff? Bohlen oder
         Ballack? Merkel oder Moik? Die Antwort präsentiert
         Ingolf Lück in "Die 100 nervigsten Deutschen 2005"!
         Mit Ingolf Lück im Studio sind unter anderem Kim
         Fischer, Hans Werner Olm und Elton, die die Wahl
         wie immer frech, parteiisch, politisch inkorrekt und
         meinungsfreudig kommentieren. Per Einspieler
         geben außerdem Society-Expertin Sibylle
         Weischenberg, BILD-Kolumnistin Christiane
         Hoffmann, die beiden Läster-Königinnen Desiree
         Nick und Caroline Beil, Humor-Fiesling Ingo Appelt,
         Kult-TV-Kritiker Oliver Kalkofe u. v. a. knackige
         Statements zu den Platzierten ab.
         Hintergrundinformation:
         Zwischen dem 30. Oktober und 13. November 2005
         nominieren die Zuschauer unter www.ProSieben.de
         bis zu fünf Personen. Die 150 häufigsten Nennungen
         werden auf einer Voting-Liste zusammengefasst.
         Vom 14. bis 28. November 2005 wählen die
         Zuschauer daraus - wiederum online - "Die 100
         nervigsten Deutschen 2005". Wie immer gilt: Je
         mehr Stimmen eine Person hat, desto weiter vorne
         liegt sie in der Platzierung. Die Countdownliste bleibt
         natürlich bis zur Sendung geheim.

22:45 digital
         Blockbuster
         Tattoo
         (Tattoo)
         Thriller, D, F, 2002
         (100 Min.)
         Spielfilm
         Regie: Robert Schwentke
         Drehbuch: Robert Schwentke
         Komponist: Martin Todsharow
         Kamera: Jan Fehse
         Schnitt: Peter Przygodda
         Darsteller (Rolle)
         August Diehl (Marc Schrader)
         Christian Redl (Minks)
         Nadeshda Brennicke (Maya Kroner)
         Illknur Bahadir (Meltem)
         Jasmin Schwiers (Marie Minks)
         Johan Leysen (Frank Schoubya)
         Monica Bleibtreu (Kommissarin Roth)
         Gustav-Peter Wöhler (Scheck)
         Florian Panzner (Poscher)
         Der junge Kommissaranwärter Marc stößt bei
         Ermittlungen in verschiedenen Mordfällen
         regelmäßig auf ein ebenso erschreckendes wie
         bizarres Detail: Allen Opfern fehlt ein großes Stück
         Haut. Zusammen mit Hauptkommissar Minks
         versucht Marc, das Rätsel zu lüften und gerät dabei
         immer stärker in den Sog des mysteriösen Falls.
         Marcs Ermittlungen geraten zum Trip in eine Hölle
         des Unvorstellbaren, in der jede moralische Grenze
         aufgehoben zu sein scheint ...
         Mit seinem Kinodebüt gelang Regisseur Robert
         Schwentke ein hochkarätig besetzter Thriller -
         atmosphärisch dicht, visuell aufregend und
         dramaturgisch fesselnd bis zur letzten
         überraschenden Wendung. In den Hauptrollen
         agieren August Diehl, Christian Redl und Nadeshda
         Brennicke. "Tattoo" fand große Beachtung auf dem
         schwedischen Fantastisk Film Festival und dem
         portugiesischen Fantasporto, wo er mit
         Spezialpreisen ausgezeichnet wurde.
         Hintergrundinformation:
         August Diehl hat vor kurzem unter der Regie von
         Margarethe von Trotta ("Rosenstraße") das
         Melodram "Ich bin die Andere" abgedreht. Der Plot:
         Der junge Ingenieur Robert Fabry (Diehl) verbringt in
         einem Hotel eine Nacht mit der geheimnisvollen
         Carlotta (Katja Riemann). Am nächsten Tag
         begegnet er ihr wieder - als Anwältin Dr. Carolin
         Winter. Ein Verwirrspiel der Identitäten und
         Leidenschaften nimmt seinen Lauf, bei dem Robert
         sein eigenes Leben aufs Spiel setzt.
         Jasmin Schwiers wurde im Jahr 2000 mit dem
         Günter Strack Fernsehpreis als beste
         Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet, 2005 erhielt
         sie den Lili Palmer Gedächtnispreis im Rahmen der
         Verleihung der Goldenen Kamera. Derzeit ist sie in
         Leander Haußmanns "NVA" in den Kinos sowie in
         der Sat.1-Serie "Bis in die Spitzen" (dienstags, 21.15
         Uhr) zu sehen.

00:45 Layover
         (Layover)
         Thriller, USA, 2001
         (91 Min.)
         Free-TV-Premiere
         Spielfilm
         Regie: Alan B. McElroy
         Drehbuch: Alan B. McElroy
         Komponist: Terry Plumeri
         Kamera: Jacques Haitkin
         Schnitt: Howard Flaer
         Darsteller (Rolle)
         David Hasselhoff (Dan Morrison)
         Gregg Henry (Roy Dennis)
         Yvonne Sciò (Vickie Dennis)
         Sherri Alexander (Allayne)
         Tom Wright (Det. Mills)
         Lee Garlington (Boone)
         Peewee Piemonte (Polizist)
         J. P. Bumstead (Sergeant)
         Mindee Clem (Hotelpage)
         Morrison, ein eifersüchtiger Vertreter, steckt gerade
         in einer Ehekrise, als er auf einer Geschäftsreise den
         Unternehmer Roy kennen lernt. Er erzählt dem
         scheinbar verständnisvollen Fremden von seinen
         Sorgen. Bei einer Zwischenlandung in San Francisco
         begegnet Morrison einer schönen Unbekannten und
         erlebt mit ihr leidenschaftlichen Sex. Was er nicht
         ahnt: Die mysteriöse Schöne ist die Ehefrau seines
         Reisegefährten Roy, und die beiden spielen ein
         abgekartetes Spiel ...
         "Baywatch"-Ikone David Hasselhoff als Opfer eines
         ausgekochten Verbrecher-Duos und Gregg Henry
         als brutaler Krimineller in einem nervenzerreißenden
         Thriller voller überraschender Wendungen - das ist
         "Layover", ein im Jahr 2000 von Genre-Routinier
         Alan B. McElroy inszenierter Film. Erotisches
         Knistern und kriminelle Energien sorgen hier
         gleichermaßen für Hochspannung.
         Hintergrundinformation:
         "Knight Rider" David Hasselhoff kommt langsam
         wieder auf Touren: Nach einer längeren Durststrecke
         ist er nun wieder öfter im Fernsehen und auf der
         Leinwand zu sehen. In Deutschland war er zuletzt in
         der Komödie "Voll auf die Nüsse" zu sehen - als
         deutscher Völkerballtrainer. Zurzeit dreht er an der
         Seite von Adam Sandler die Komödie "Click", die
         voraussichtlich im September 2006 Deutschland-
         Premiere feiert. In weiteren Rollen sind Kate
         Beckinsale und Christopher Walken zu sehen.

02:30 digital
         Das Jesus Video
         Abenteuer, D, 2001
         (184 Min.)
         TV Movie
         Regie: Sebastian Niemann
         Drehbuch: Martin Ritzenhoff
         Schriftsteller: Andreas Eschbach
         Komponist: Egon Riedel
         Kamera: Gerhard Schirlo
         Schnitt: Moune Barius
         Darsteller (Rolle)
         Matthias Koeberlin (Steffen)
         Naike Rivelli (Sharon)
         Manou Lubowski (Yehoshua)
         Robinson Reichel (Roland Jung)
         Heinrich Giskes (Professor Wilfort)
         Hans Diehl (Scarfaro)
         Dietrich Hollinderbäumer (John Kaun)
         Klaus Grünberg (Mann mit der gebrochenen Nase)
         Pierre Semmler (Christopher)
         Ausgrabungen in Israel fördern Unglaubliches
         zutage: Neben einem 2000 Jahre alten Skelett findet
         der Archäologiestudent Steffen die
         Bedienungsanleitung für eine Videokamera, die es
         noch gar nicht gibt! Eine scheinbar unsinnige Idee
         will Steffen nicht mehr loslassen - war der Tote
         vielleicht ein Zeitreisender, der mit der Kamera
         Jesus Christus gefilmt hat? Da von einer
         Videokassette jede Spur fehlt, macht sich Steffen mit
         seiner Kollegin Sharon auf eine gefährliche Suche ...
         Andreas Eschbachs Roman "Das Jesus Video" war
         1998 der Überraschungserfolg in Deutschland. Als
         Regisseur Sebastian Niemann das Buch zum ersten
         Mal in die Hand nahm, stand seine Entscheidung
         fest: ein Stoff, den man verfilmen muss! Zwei Jahre
         der Entwicklungsarbeit waren notwendig, bevor
         Niemann mit seiner Crew in Ouarzazate und
         Casablanca mit den Dreharbeiten beginnen konnte.
         Dabei entstand eine fesselnde Filmfassung der
         spannenden Geschichte.

Rückfragen bitte an:
Tel.: (089) 950 71 323

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: