ProSieben

Auf verlorenem Posten? Stromberg wird nach Finsdorf versetzt Vierte Staffel der Erfolgsserie startet am 3. November 2009

Auf verlorenem Posten? Stromberg wird nach Finsdorf versetzt
Vierte Staffel der Erfolgsserie startet am 3. November 2009
Auf verlorenem Posten? Stromberg wird nach Finsdorf versetzt: Degradiert und aufs Land versetzt, greift Stromberg in der vierten Staffel erst recht noch mal an - und zwar mindestens an zwei Fronten gleichzeitig. In der CAPITOL und in der Frauenwelt werden sie ihn kennenlernen: "Wo andere Leute ein Herz haben,... mehr

    Unterföhring (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Unterföhring, 28. Oktober 2009. "Ein masochistischer Anteil in mir kommt nicht mehr von 'Stromberg' los", sagt Hauptdarsteller Christoph Maria Herbst über seine Rolle als fiesester Chef aller Zeiten und gesteht: "Die Bagger- und Balzmomente waren mir ein Vergnügen!" Denn obwohl Stromberg degradiert und ins dörfliche Finsdorf versetzt wird, will er in der vierten Staffel noch mal angreifen - und zwar mindestens an zwei Fronten gleichzeitig. In der CAPITOL und in der Frauenwelt werden sie ihn kennenlernen: "Wo andere Leute ein Herz haben, hab' ich n'en Aktenordner. Chef ist Chef - in der Hölle kommen Sie mit Sonnenmilch nicht weiter!" ProSieben zeigt zehn neue Folgen ab 3. November 2009, um 22.15 Uhr. Außerdem können die Zuschauer die neuen "Stromberg"-Folgen im ProSieben Videocenter unter www.ProSieben.tv sieben Tage nach der Ausstrahlung kostenlos ansehen.

    Inhalt: Als die Position des Gesamtleiters der Abteilung Schadensregulierung bei der CAPITOL vakant wird, sieht Stromberg (Christoph Maria Herbst) seine Chance gekommen. Sogar sein Chef Wehmeyer (Simon Licht) will ein gutes Wort für ihn einlegen. Die Sache mit der Beförderung ist so gut wie geritzt - bis Stromberg sich wiederholt mit dem Kantinenchef anlegt: "Vielleicht stellen Sie sich selbst mal ins Wasser und machen sich heiß ... als Würstchen!" Doch der Koch ist nah verwandt mit einem Vorstandsmitglied. So bleibt Strombergs Kantinen-Aufstand nicht ohne Folgen: Mir nichts dir nichts wird er degradiert - und findet sich in Finsdorf, einer dörflichen CAPITOL-Filiale, mit zwei leidlich motivierten Mitarbeitern wieder. Dort soll er für mehr Umsatz sorgen: "Ich pass' da hin wie'n Hummerschwanz am Bockwurststand". Doch wie soll Stromberg lukrative Geschäfte machen, wenn "in Inzesthausen Mutter, Tante und Lieblingskuh dieselbe Person sind"?

    In der vierten Staffel der Kult-Serie von Ralf Husmann ist wieder das komplette Erfolgs-Ensemble dabei: Christoph Maria Herbst, Oliver K. Wnuk, Bjarne I. Mädel, Diana Staehly, Lars Gärtner, Maja Beckmann, Milena Dreißig, Laurens Walter und Simon Licht. Neu sind die "Stromberg"-Kollegen Kai Malina und Ramona Kunze-Libnow. Für die Regie zeichnen Arne Feldhusen und Franziska Meletzky verantwortlich. "Stromberg" ist eine Produktion der Brainpool TV GmbH.

    "Stromberg" -  Start der vierten Staffel am 3. November 2009, um 22.15 Uhr mit einer Doppelfolge auf ProSieben

    Weitere Informationen unter www.finsdorf.de Ein ausführliches Interview mit Christoph Maria Herbst unter www.Stromberg.ProSieben.de

Pressekontakt:
Bei Fragen:

German Free TV Holding GmbH
Brigitte Bischoff
Kommunikation/PR Fiction
Tel. +49 [89] 9507-1198
Brigitte.Bischoff@ProSiebenSat1.com
Bildredaktion
Bettina Nissum
Tel. +49 [89] 9507-1170
Bettina.Nissum@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: