Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Bundesweiter Tag gegen den Schlaganfall am 10. Mai

Die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe feiert ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Akutversorgung des Schlaganfalls in Deutschland ist heute sehr gut. In der Nachsorge gibt es noch Defizite. Der Tag gegen den Schlaganfall am 10. Mai will informieren und aufklären.

Der 10. Mai ist der bundesweite Tag gegen den Schlaganfall. Kliniken, Ärzte und Selbsthilfegruppen bundesweit klären rund um diesen Tag über die Volkskrankheit auf. Wir freuen uns, wenn auch Sie den Anlass für eine Berichterstattung nutzen. 270.000 Menschen in Deutschland sind jährlich von einem Schlaganfall betroffen.

Die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Ein großer Erfolg der vergangenen Jahre ist die hervorragende Entwicklung der Akutversorgung von Schlaganfällen. Bundesweit gibt es mehr als 300 zertifizierte Schlaganfall-Stationen (Stroke Units), immer mehr Patienten überleben den Schlaganfall.

Nach wie vor ist der Schlaganfall aber der häufigste Grund für Behinderungen im Erwachsenenalter. 60 Prozent der Patienten sind auf Therapie, Hilfsmittel oder Pflege angewiesen. Mit neuen Modellen möchte die Deutsche Schlaganfall-Hilfe auch die Nachsorge in den kommenden Jahren weiter bessern.

Prävention, Notfall- und Akutversorgung, Rehabilitation und Nachsorge - alle Bereiche der Behandlungskette bieten interessante Themen für eine Berichterstattung. Gerne sind wir bei der Themenfindung behilflich oder vermitteln Ansprechpartner. Sprechen Sie uns an.

Freundliche Grüße aus der Deutschen Schlaganfall-Hilfe

Mario Leisle
Pressesprecher
Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe
Schulstraße 22 | 33311 Gütersloh
E-Mail: presse@schlaganfall-hilfe.de
Internet: www.schlaganfall-hilfe.de
facebook.com/schlaganfallhilfe
twitter.com/schlaganfall_dt 
Tel. 05241  9770-12 



Weitere Meldungen: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Das könnte Sie auch interessieren: