Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ProSiebenSat.1 Media SE

29.11.2006 – 10:36

ProSiebenSat.1 Media SE

Roger Schawinski verlässt Sat.1
Matthias Alberti wird neuer Geschäftsführer des Senders

    München (ots)

Roger Schawinski, 61, beendet seine Tätigkeit als Geschäftsführer von Sat.1 zum Ende des Jahres. Matthias Alberti, 43, wird zum 1. Januar 2007 neuer Geschäftsführer von Sat.1. Alberti ist bisher als stellvertretender Geschäftsführer für den Bereich Unterhaltung bei Sat.1 verantwortlich. Roger Schawinski wird der ProSiebenSat.1-Gruppe als Berater verbunden bleiben.

    Guillaume de Posch, Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media AG: „Wir danken Roger Schawinski für seine herausragende Leistung. Er hat Sat.1 zum wirtschaftlichen Erfolg geführt. Mit Formaten wie „Schillerstraße“, „Verliebt in Berlin“ oder „Die Luftbrücke“ ist es ihm gelungen, den Sender entscheidend zu profilieren. Ich habe persönlich die Zusammenarbeit mit ihm sehr geschätzt und wünsche ihm für seine neuen Pläne alles Gute und viel Erfolg.“ Guillaume de Posch weiter: „Ich freue mich, dass mit Matthias Alberti ein Manager aus dem eigenen Haus und einer der besten und erfahrensten deutschen Fernsehmanager die Nachfolge übernimmt. Ich bin überzeugt, dass sich Sat.1 als eine der stärksten deutschen Fernsehmarken unter der Führung von Matthias Alberti erfolgreich weiterentwickeln wird.“

    Roger Schawinski: „Es waren drei herausfordernde und spannende Jahre bei Sat.1. Und ich bin stolz darauf, dass Sat.1 in jedem dieser Jahre neue wirtschaftliche Rekordergebnisse verzeichnen konnte. Ich bin ein Jahr länger geblieben, als ich eigentlich vorhatte und habe mich nun entschieden, meinen Vertrag nicht noch ein weiteres Mal zu verlängern, um neue berufliche Pläne zu verwirklichen. Ich danke ganz herzlich der Mannschaft von Sat.1. Gemeinsam haben wir sehr viel erreicht. Ich glaube, es ist der richtige Zeitpunkt für mich, die Verantwortung für Sat.1 weiterzugeben, und mein bisheriger Stellvertreter Matthias Alberti ist der richtige Mann dafür. Ich werde dem Sender im Herzen immer verbunden bleiben und wünsche Matthias Alberti und dem Team von Sat.1 alles Glück und allen Erfolg.“

    Roger Schawinski startete seine Karriere 1972 nach einem Studium der Wirtschaftswissenschaften. Zunächst arbeitete er als Journalist für das Schweizer Fernsehen. Er gründete und moderierte 1974 die bis heute erfolgreichste Wochensendung im Schweizer Fernsehen, das Verbrauchermagazin „Kassensturz“. Von 1977 bis 1978 arbeitete er als Chefredakteur der Tageszeitung „Tat“. 1979 gründete er das erste Schweizer Privatradio „Radio 24“. Zwischen 1987 und 1989 war er Vorstandsvorsitzender und 50-Prozent-Gesellschafter der Schweizer Stella-Gruppe, eines Filmverleih- und Produktionsunternehmens.

    1989 gründete Roger Schawinski das Monatsmagazin „Bonus“, das er 1993 an den Medienkonzern Tamedia verkaufte. Er war Gründer, Mehrheitsaktionär, Vorstandsvorsitzender und Moderator einer täglichen Talkshow bei „TeleZüri“, das 1994 als erstes privates Lokalfernsehen in der Schweiz auf Sendung ging.

    1998 gründete Roger Schawinski mit „Tele 24“ den ersten landesweiten privaten Fernsehsender, den er als CEO führte. 2001 übernahm das Schweizer Medienunternehmen Tamedia sämtliche Gesellschaftsanteile der Belcom Holding. Im Dezember 2003 übernahm Roger Schawinski die Geschäftsführung von Sat.1. Unter seiner Führung erhöhte sich der Vorsteuergewinn des Senders von vier Mio Euro im Jahr 2003 auf 127 Mio Euro allein in den ersten neun Monaten 2006, was einem Anstieg von 46 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht.

    Matthias Alberti ist seit 2002 Leiter Unterhaltung und seit 2004 darüber hinaus stellvertretender Geschäftsführer von Sat.1. Unter seiner Leitung entstanden Formate wie „K11“, Lenßen & Partner“, Niedrig & Kuhnt“ „StarSearch“, „Genial Daneben“, „Pastewka“ oder „Clever“. Er steht für die Einführung neuer Genres wie beispielsweise der Impro-Comedy oder der Ermittler-Dokus. Vorher war Matthias Alberti bei RTL, wo er seit 1989 zunächst als Producer vor allem für Unterhaltungsformate tätig war. 1997 übernahm er bei RTL die Leitung der Abteilung „Show“ und zeichnete als Executive Producer für Formate verantwortlich wie „Traumhochzeit“, „100.000 Mark Show“, „7 Tage – 7 Köpfe“, „Wer wird Millionär“ oder „Domino Day“. 2000 wurde er Leiter Unterhaltung bei dem Kölner Sender und verantwortete Produktionen wie „Der große IQ Test“, „Deutschlands klügste...“ oder „Die 10 Millionen SKL Show“.

Ansprechpartner:

Katja Pichler Konzernsprecherin ProSiebenSat.1 Media AG Medienallee 7 D-85774 Unterföhring Tel.+49 [89] 95 07-11 80 Fax +49 [89] 95 07-11 84

E-Mail: Katja.Pichler@ProSiebenSat1.com

Pressemitteilung online: www.ProSiebenSat1.com

Original-Content von: ProSiebenSat.1 Media SE, übermittelt durch news aktuell