PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von VfL Wolfsburg-Fußball GmbH mehr verpassen.

19.03.2004 – 12:42

VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg-Presseservice: VfL-Amateure gegen Langenhagen erstmals mit neuem Trainer/Uwe Erkenbrecher: „Beim ersten Mal ist es immer spannend“/Romanczuk: Einladung zur Polens U21/A-Junioren gegen Osnabrück/B-Junioren nach Bremen

Wolfsburg (ots)

Am kommenden Sonntag, 21. März, bestreiten die
Amateure des Fußball- Bundesligisten VfL Wolfsburg ihr erstes Spiel
in der Oberliga Niedersachsen/Bremen unter dem neuen Trainer Uwe
Erkenbrecher, der am Dienstag als Nachfolger von Michael Krüger (zu
Eintracht Braunschweig gewechselt) die Arbeit beim derzeitigen
Tabellenführer aufgenommen hatte. Gegner ist um 14.00 Uhr im Stadion
am Elsterweg der SC Langenhagen. „Auch wenn man die einzelnen
Verhaltensweisen in seiner Trainerlaufbahn schon x-mal durchexerziert
hat – beim ersten Mal ist es immer spannend. Man weiß zwar alles,
aber irgendwie ist dann doch alles anders“, so der neue Coach in
einem Interview auf der Homepage des VfL Wolfsburg.
„Es gibt eine klare Vorgabe: Aufstieg in die Regionalliga“
Erkenbrecher weiter: „Das Angebot des VfL an mich ist ein riesiger
Vertrauensvorschuss an mich. Ich werde alles daran setzen, diesem
gerecht zu werden. Es gibt eine klare Vorgabe, und die lautet
Aufstieg in die Regionalliga. Die ganze Aufgabe ist absolut
erfolgsorientiert und wir müssen über diesen knapp bemessenen
Zeitraum sehen, ob alles zueinander passt. Erst danach können sich
beide Seiten Gedanken über eine weitere Zusammenarbeit machen. Der
VfL ist eine tolle Mannschaft, die sehr gut ausgebildete Spieler in
ihren Reihen hat. Ich will bei jedem dieser hoch veranlagten Jungen
noch ein paar Prozentpunkte mehr an Leistung herauskitzeln. Ich baue
hier auf einem sehr guten Fundament auf, das mein langjähriger Freund
Michael Krüger in Wolfsburg hinterlassen hat.“ Das komplette
Interview kann unter www.vfl-wolfsburg.de nachgelesen werden.
Romanczuk in polnischer U21-Nationalmannschaft
Bartosz Romanczuk erhielt eine Einladung zum Länderspiel der
polnischen U21-Nationalmannschaft am 31. März in Budapest gegen
Ungarn.
Glöde kann personell aus dem Vollen schöpfen
Im Heimspiel am Samstag, 20. März (14.00 Uhr), gegen den VfL
Osnabrück in der A-Junioren-Bundesliga muss VfL-Trainer Trainer
Heikko Glöde weiterhin auf seinen Führungsspieler Christopher
Lamprecht (doppelter Bänderriss) verzichten. „Ansonsten kann ich
personell aber aus dem Vollen schöpfen“, so der Coach. „Natürlich
wollen wir gewinnen“, gibt Glöde die Marschrichtung vor. „Für
Osnabrück ist es jedoch die letzte Chance, mit dem Punktesammeln für
den Klassenerhalt zu beginnen.“
Fricke: „Wir spielen auf Sieg“
Klaus Fricke, Trainer der B-Jugend des VfL, kann im Auswärtsspiel
beim FC Union 60 Bremen am Sonntag, 21. März (14.00 Uhr), seine
Wunschelf auflaufen lassen, da ihm alle Spieler zur Verfügung stehen.
„Bremen war die einzige Mannschaft, gegen die wir zu Hause Punkte
abgegeben haben“, warnt der Trainer. „Trotz allem spielen wir gegen
einen Gegner aus dieser Tabellenregion natürlich auf Sieg.“
Wolfsburg, 19. März 2004
Mit sportlichem Gruß
Ihr
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Events
der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH
Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht
Telefon:	0 53 61 / 89 03 – 2 04
Telefax:	0 53 61 / 89 03 – 2 00
Email:		be@vfl-wolfsburg.de
ots-Originaltext: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH
Digitale Pressemappe: 
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=21573

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH
Weitere Storys: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH