PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von VfL Wolfsburg-Fußball GmbH mehr verpassen.

24.06.2003 – 18:23

VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg: Maric wegen Muskelbeschwerden aus dem Trainingslager abgereist/Spezialbehandlung in der Sportklinik Hellersen/Albaner im Probetraining/Testspiel in Seekirchen/Munteanu feiert 35. Geburtstag

    Wolfsburg    Wolfsburg (ots)

Tomislav Maric hat am späten Dienstagnachmittag das Trainingslager des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg in Kaprun/Österreich unterbrochen. Der Stürmer lässt sich aufgrund seiner anhaltenden muskulären Rückenbeschwerden in der Sportklinik Hellersen bei Dortmund behandeln.

    Der kroatische Nationalspieler hatte am vergangenen Freitag seinen verlängerten Urlaub vorzeitig abgebrochen, um sich in Kaprun von der medizinischen Abteilung des VfL behandeln zu lassen. Am Montag hatte der 30jährige erstmals mit der Mannschaft trainiert. „Ich hatte geglaubt, es wäre besser geworden. Aber in der Nacht traten die Schmerzen wieder auf“, berichtete Maric, der seit seiner Länderspielreise mit der kroatischen Nationalmannschaft an Muskelbeschwerden zwischen Becken und Wirbelsäule laboriert. Trainer Jürgen Röber: „Wir müssen die Untersuchungsergebnisse abwarten. Es ist zu früh, etwas Konkretes dazu zu sagen. Fest steht, dass er die Beschwerden schon mit ins Trainingslager gebracht hat.“

Spezielle Spielsituationen geübt

    Im heutigen Vormittagstraining wurden insbesondere Spielsituationen trainiert, die das Zusammenspiel der einzelnen Mannschaftsteile und Spieler verbessern sollen. Breiten Raum nahmen dabei Übungen mit Flankenwechseln ein. „Manchmal muss man die Spieler dazu zwingen, weite Pässe zu spielen“, so Röber.

    Heute nachmittag wurde dann auf dem Trainingsgelände Lauftraining in so genannten "Minutenläufen" absolviert, bei denen das Tempo minutenweise gesteigert wird. Die Spieler Martin Petrov und Dorinel Munteanu hatten bereits vor der heutigen Nachmittagseinheit ein spezielles, 90minütiges Lauftraining durchgezogen, so dass sie später nicht mehr dabei waren. Ebenso die A-Jugendspieler, bei denen Trainer Röber die Belastungsgrenze behutsam nach oben ausbauen will.

Albaner Klodian Duro absolvierte Probetraining

    Am Dienstag testete VfL-Trainer Jürgen Röber den 25 Jahre alten Mittelfeldspieler Klodian Duro vom türkischen Erstligisten Malatyaspor. Röber war über Dritte auf den albanischen Nationalspieler aufmerksam geworden und holte sich daraufhin Rat von Hans-Peter Briegel, dem albanischen Nationaltrainer. „Ein erstes Urteil kann ich aber erst nach zwei, drei Trainingseinheiten abgeben“, so Röber am Dienstag. „Auf den ersten Blick sieht es aber so aus, als habe er keine Fitness-Defizite.“

Testspiel gegen Salzburg in Seekirchen

    Das für Freitag (18 Uhr) geplante Testspiel gegen den SV Wüstenrot Salzburg findet in Seekirchen, 15 Kilometer nordöstlich von Salzburg, statt. „Wir werden den Gegner auf keinen Fall unterschätzen. Mit ein bisschen Glück wären sie in der abgelaufenen Saison Zweiter geworden. Besonders in der zweiten Hälfte der Rückrunde hatte die Mannschaf einen sehr guten Lauf. Ich werde alle Spieler mitnehmen, die einsatzfähig sind“, kündigte Röber an.

Mirtl: „Werden Wolfsburg eingehend studieren“

    Beim Uefa-Cup-Teilnehmer aus Salzburg freut man sich auf die Begegnung: „Wir beobachten den deutschen Fußball intensiv. Die Wolfsburger werden wir eingehend studieren, denn falls die Mannschaft über den UI-Cup noch einen Platz im Uefa-Cup erreicht, könnten wir dort ja möglicherweise wieder aufeinandertreffen“, sagte Klubsekretär Rudi Mirtl.

Munteanu: Geburtstagsfeier verschoben

    Seinen 35. Geburtstag feiert am Mittwoch Dorinel Munteanu, der nach verlängertem Urlaub erst am Montag in Österreich eingetroffen war. „Ich wünsche mir Gesundheit für mich und meine Familie. Sportlich hoffe ich, dass die kommende Saison für den VfL Wolfsburg besser läuft als die letzte und das ich dem VfL weiterhin helfen kann, seine gesetzten Ziele zu erreichen.“ Eine Geburtstagfeier wird es erst nach Rückkehr aus dem Trainingslager geben. Muntenau: „Momentan gilt die volle Konzentration der Vorbereitung.“

Mit sportlichem Gruß Ihr Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Events der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht Telefon: 0 53 61 / 89 03 – 2 04 Telefax: 0 53 61 / 89 03 – 2 00 Email: be@vfl-wolfsburg.de


ots-Originaltext: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH
Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=21573

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH
Weitere Storys: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH