VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg-Presseservice: Mario Gomez verlässt die Wölfe und kehrt zum VfB Stuttgart zurück
Olaf Rebbe: "Hat sich um den VfL Wolfsburg unschätzbar verdient gemacht
Mario Gomez: "Werde die Zeit beim VfL nicht vergessen"

Wolfsburg (ots) - Der VfL Wolfsburg und Mario Gomez gehen künftig getrennte Wege. Vorbehaltlich der sportmedizinischen Untersuchung wechselt der 32 Jahre alte Stürmer mit sofortiger Wirkung zum VfB Stuttgart. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten alle Seiten Stillschweigen.

"Mario hat sich in seinen eineinhalb Jahren unschätzbar um den VfL Wolfsburg verdient gemacht. Mit seinen Toren hatte er in der vergangenen Spielzeit entscheidenden Anteil am Klassenerhalt und gerade in der besonders schwierigen Phase des Abstiegskampfes ist er immer voran gegangen. Als Kapitän war er für seine Mitspieler und die Fans ein echtes Vorbild", so VfL-Sportdirektor Olaf Rebbe. "Aufgrund seiner Verdienste sind wir seinem Wunsch nachgekommen, bereits im Winter wieder in seine Heimat zum VfB Stuttgart wechseln zu dürfen. Wir wünschen ihm, dass er beim VfB auch sein Vorhaben angehen kann, für den deutschen WM-Kader nominiert zu werden."

"Drücken die Daumen, dass sich sein Wunsch von der WM-Teilnahme 2018 erfüllt"

VfL-Cheftrainer Martin Schmidt: "Natürlich lässt man einen solchen Weltklassestürmer wie Mario nur ungerne gehen. Aber ich respektiere seinen Wunsch und wünsche ihm für die Zukunft nur das Beste. Er war immer ein Vorbild gerade für die jüngeren Spieler und ein Musterprofi, mit dem mir persönlich die Zusammenarbeit großen Spaß gemacht hat. Wir drücken ihm die Daumen, dass sich sein Traum von der WM-Teilnahme 2018 erfüllt."

"Wolfsburg war eine sehr intensive Phase in meiner Karriere"

Mario Gomez war im Sommer 2016 vom italienischen Erstligisten AC Florenz zum VfL Wolfsburg gewechselt. Für die Grün-Weißen absolvierte er seither 52 Pflichtspiele, in denen ihm 19 Tore gelangen, darunter der Siegtreffer beim 1:0-Erfolg im Relegationshinspiel gegen Eintracht Braunschweig. "Ich bedanke mich von Herzen für eineinhalb tolle Jahre, die ich so nicht vergessen werde. Es war eine super Zeit, meine Frau und ich haben uns in Wolfsburg sehr wohlgefühlt. Insgesamt war es eine sehr intensive Phase in meiner Karriere, in der ich als Mensch wie auch als Spieler nochmal gereift bin. Der Verein und die Mannschaft haben mir immer großes Vertrauen entgegengebracht und ich habe bestmöglich versucht, dieses mit Leistung, Leidenschaft, Identifikation und auch Verantwortung zurückzugeben", so Mario Gomez. "In den letzten Wochen ist in mir der Wunsch immer stärker geworden, zurück in meine Heimat zu gehen und die sich bietende Möglichkeit schon jetzt im Winter zu nutzen. Ich danke daher den Verantwortlichen beim VfL, die mir keine Steine in den Weg gelegt haben. Ich wünsche den Wölfen für die Saison nur das Beste und drücke alle Daumen, dass es im Pokal möglichst weit geht."

Für Mario Gomez schließt sich ein Kreis

Mit dem Wechsel zum VfB Stuttgart schließt sich für den 71-fachen deutschen Nationalspieler ein Kreis. Als 16-Jähriger war er in die Jugendabteilung der Schwaben gewechselt, bei denen er auch sein Profidebüt feierte. Bis 2009 absolvierte er 121 Ligaspiele für den VfB (63 Tore), feierte 2007 den Gewinn der Deutschen Meisterschaft und wurde zum Nationalspieler.

Pressekontakt:

VfL Wolfsburg
Medien und Kommunikation
Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht
Telefon: 05361 / 8903-204
Email: medien@vfl-wolfsburg.de

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: