Das könnte Sie auch interessieren:

Wie gesund ist Kaffee wirklich?

Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Er riecht verführerisch, schmeckt köstlich und soll außerdem noch ...

"Mein stiller Freund": ZDF-Doku "37°" über Frauen, die trinken

Mainz (ots) - Es sind schon lange nicht mehr nur die Männer, die trinken. Im ZDF schildert "37°" am Dienstag, ...

Fruchtig-tropisch-lecker: Neue Trinkampullen mit Vitamin B12 sorgen für gute Laune und viel Energie

Oldenburg (ots) - In tropischen Gefilden wachsen die wohl erfrischendsten Früchte - Mango und Maracuja. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kinderschutz-Zentren

03.05.2012 – 18:31

Kinderschutz-Zentren

Leipzig: "Wenn es zu Hause nicht mehr geht - (Traumatisierte) Kinder in Pflegefamilien", Kongress der Kinderschutz-Zentren, 7.-8. Mai 2012

Köln, Leipzig (ots)

Das Hilfesystem "Pflegefamilie" hat in letzter Zeit viel negative Publicity erhalten. Dabei wird es in der Fachwelt durchaus geschätzt. Etwa 57.000 Kinder leben deutschlandweit zurzeit in Pflege- und Adoptivfamilien. Jedes dieser Kinder hat seine eigene Lebensgeschichte, die häufig geprägt ist von traumatischen Erfahrungen, Ängsten und Verunsicherung.

Was brauchen die belasteten Kinder und Jugendlichen, um ihre Traumata zu verarbeiten und in der neuen Familienumgebung anzukommen? Wie können Pflegeeltern unterstützt werden? Diesen Fragestellungen geht der Fachkongress "Wenn es zu Hause nicht mehr geht - (Traumatisierte) Kinder in Pflegefamilien" nach. Er findet vom 7. - 8. Mai in Leipzig statt und wird veranstaltet von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e.V. in Kooperation mit dem Kinderschutz-Zentrum Leipzig. Experten aus öffentlicher und freier Jugendhilfe-Praxis, aus Forschung und Psychotherapie vermitteln Wissen, Erfahrungen und Konzepte, damit Pflegefamilien zu einem sicheren Ort für Kinder werden können. Dabei wird der Blick sowohl auf die betroffenen Kinder, auf Herkunfts- und Pflegefamilie, als auch auf die beteiligten Helfer(innen) gerichtet.

Der Kongress richtet sich an Fachkräfte aus dem Pflegekinder- und Adoptionsbereich, sowie an Fachkräfte aus Jugendämtern, Beratungsstellen und therapeutischen Einrichtungen, die in ihrer Praxis mit Pflege- und Adoptionsfamilien arbeiten.

Die Kinderschutz-Zentren laden herzlich ein zum Pressegespräch am 07.05.2012 um 13:00 Uhr im Raum Multimedia-Pool Wagner, 2.OG der Mediencampus Villa Ida, Poetenweg 28, 04155 Leipzig.

Pressekontakt:

Arthur Kröhnert
Bundesgeschäftsführer
Die Kinderschutz-Zentren, Bonner Str. 145, 50968 Köln
Tel.: 0221 56975-3
E-Mail: die@kinderschutz-zentren.org
Internet: www.kinderschutz-zentren.org

Anke Leitzke
Brandvorwerkstr. 80, 04275 Leipzig
Tel.: 0341 9602837
E-Mail: info@kinderschutz-leipzig.de
Internet: www.kinderschutz-leipzig.de

Original-Content von: Kinderschutz-Zentren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kinderschutz-Zentren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung