Das könnte Sie auch interessieren:

Startschuss für den PR-Bild Award 2019: news aktuell sucht die besten PR-Fotos des Jahres

Hamburg (ots) - Ab sofort können sich Unternehmen, Organisationen und Agenturen unter ...

ZDF-Free-TV-Premiere: "Iris - Rendezvous mit dem Tod"

Mainz (ots) - Dunkle Begierden, Lügen und Gewalt sind die Komponenten des französischen Erotikthrillers "Iris ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Verivox GmbH

05.11.2003 – 15:09

Verivox GmbH

Stromversorger best energy gibt auf: Was Kunden jetzt wissen müssen

    Heidelberg (ots)

    - best energy zieht sich vom Strommarkt zurück  
    - 230.000 Kunden auf der Suche nach einem neuen Stromanbieter
    - Informationsdienst Verivox (www.verivox.de) berät kostenlos und
        unabhängig  
    - Verivox-Tarifdatenbank enthält 700 Stromanbieter mit mehr als  
        6.000 Tarifen.

    Nachdem alle Rettungsversuche gescheitert sind, wird sich der Berliner Stromversorger best energy vom Markt zurückziehen. 230.000 best energy Kunden müssen sich damit auf die Suche nach einem neuen Stromanbieter begeben. Die Stromexperten von Verivox beantworten die wichtigsten Fragen, und beraten den Kunden beim Anbieterwechsel:

    Frage: Geht bei best energy Kunden jetzt das Licht aus?

    Hierzu der Verivox Chefredakteur Thomas Stollberger: "Generell braucht kein Kunde Angst davor zu haben, ohne Strom dazustehen. best energy hat sich wiederholt dazu verpflichtet, alle Kundenverträge ordnungsgemäß zu kündigen." Darüber hinaus besteht in Deutschland eine gesetzliche Versorgungspflicht. Fällt ein Anbieter aus, übernimmt der lokale Stromversorger nahtlos die Versorgung.

    Frage: Was passiert nach der Kündigung?

    Nach der Kündigung fallen Kunden automatisch an den lokalen Stromversorger zurück, wenn sie sich nicht rechtzeitig um einen neuen Stromanbieter kümmern. Da der Stromanbieterwechsel bis zu 10 Wochen dauern kann, empfiehlt Verivox sich rechtzeitig nach günstigen Alternativen umzusehen. Am einfachsten geht dies mit dem Stromrechner von Verivox unter www.verivox.de/Power/Calculator.asp . Durch Eingabe von Postleitzahl und Jahresstromverbrauch ermittelt der Rechner den individuell günstigsten Stromanbieter aus mehr als 6.000 Tarifen. Der Verivox Vergleichsdienst wird vom Bund der Energieverbraucher e.V. und der Stiftung Warentest empfohlen.

    Frage: Wann wird den best energy Kunden gekündigt?

    Informationen des Stromversorgers zufolge werden die Kündigungen in mehreren "Wellen" ausgesprochen. Die ersten Kunden werden bereits zum 31. Dezember 2003 nicht mehr von best energy beliefert. Weitere Kündigungen werden für Januar und Februar folgen.

    Frage: Erhalten die Kunden eine ordentliche Schlussabrechnung?

    Best energy verspricht seinen Kunden die Erstellung einer ordentlichen Endabrechnung. Zu diesem Zweck wird eine Karte zur Selbstablesung des Stromzählers separat per Post zugestellt.

    Frage: Was ist mit Kunden, die sich erst vor kurzem bei best energy angemeldet haben?

    Dazu der Verivox-Stromexperte Martin David: "Alle Kunden, die heute noch nicht durch best energy mit Strom versorgt werden, bleiben einfach bei ihrem alten Stromversorger. Kunden sollten klären, ob der Stromanbieter sie nicht in einen unnötig teuren Notversorgungstarif einstuft. Dann sollten sich die Kunden schnellstmöglich einen neuen Stromanbieter suchen."

    Frage: Lohnt sich der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter überhaupt noch?

    Hierzu Martin David: "Der Wechsel kann nachwievor lohnen. So kann ein drei-Personen-Haushalt bis zu 200 Euro pro Jahr durch einen Anbieterwechsel einsparen." Ausserdem empfiehlt Verivox die verschiedenen Angebote der Lokalversorger zu prüfen. Auch dies ist mit dem Stromrechner von Verivox problemlos möglich.

    Weitere Fragen? Unter www.verivox.de/power finden sich zahlreiche weitere Informationen rund um den Stromanbieterwechsel.

    Service für die Presse:

    Verivox erstellt für Printmedien individuelle Vergleichstabellen aus den Bereichen Strom, Telefon, Mobilfunk und Internet. Unter anderem arbeitet Verivox z.Zt. für Computerbild, FAZ und die Süddeutsche Zeitung.

    Über Verivox:

    Die Verivox GmbH (www.verivox.de) wurde im Dezember 1998 als Online- Marktplatz für den liberalisierten Telekommunikations- und Energiemarkt gegründet. Das Unternehmen unterhält eine umfassende Tarifdatenbank im Internet und berät seine Kunden unabhängig und objektiv über den Anbieterwechsel in den Bereichen Strom, Telefon, Internet, DSL und Mobilfunk. Im Jahre 2002 hat Verivox insgesamt 40.000 Kunden vermittelt, gut 35.000 davon im Bereich Strom. Zugleich verkauft Verivox täglich über 10.000 Prepaidkarten und Callingcards an Privat-und Geschäftskunden.

    Das Unternehmen beschäftigt aktuell 29 Vollzeit- und 47 Teilzeitkräfte und ist profitabel bei einem Umsatz von 17 Mio. Euro (2002) und voraussichtlich über 50 Mio. Euro für 2003.

    Die beiden Kerngeschäftsfelder der Verivox GmbH sind die Tätigkeit als Produktmakler im Internet und der Vertrieb für Prepaidkarten und Callingcards über das Internet und EC-Terminals. Als Makler wirbt Verivox aktuell für über 50 Unternehmen Kunden, davon 9 im Bereich Strom. Zu den Media-Partnern zählen die dpa-info.com, FAZ, Süddeutsche Zeitung-Online, T-Online, Focus-Online, Wirtschaftswoche-Online, Teltarif.de und Strom-Magazin.de.

    Verivox entwickelt Softwarelösungen zur eigenen und fremden Anwendung. Das Unternehmen ermöglicht Stromanbietern das komplette Outsourcing aller Websales und stellt Energieversorgern seine umfassende Tarif- und Marketingdatenbank zur Produktgestaltung und Vertriebssteuerung zur Verfügung.

ots Originaltext: Verivox GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ihr Verivox-Medienkontakt:

Verivox GmbH
Peter Floyd Reese
Public Relations

Hans-Böckler-Straße 2
69115 Heidelberg
Fon.: 06221-5028 124
Fax.: 06221-5028 184
E-Mail: peter.reese@verivox.de

Original-Content von: Verivox GmbH, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Verivox GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung