Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft mehr verpassen.

26.05.2011 – 11:00

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Richard-Merton-Ehrennadel für Ekkehard Schulz
Stifterverband ehrt Ex-ThyssenKrupp-Chef für Verdienste um die Wissenschaft

Essen (ots)

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der ThyssenKrupp AG Ekkehard Schulz erhält die höchste Auszeichnung des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft. Stifterverbandspräsident Arend Oetker übergab Schulz die Richard-Merton-Ehrennadel heute auf der Jahresversammlung des Stifterverbandes in der Essener Villa Hügel. Die undotierte Auszeichnung geht an Persönlichkeiten, die sich ganz besonders für die Förderung der Wissenschaft, die Stärkung des Stiftungsgedankens und die Förderung des Allgemeinwohls einsetzen. Der 1941 geborene Ingenieur Schulz wirkte von 1998 bis 2011 im Vorstand des Stifterverbandes mit.

Oetker würdigte in seiner Laudatio insbesondere die Leidenschaft, mit der sich Schulz für den technischen Nachwuchs einsetzt. So zog der "IdeenPark" - eine von ThyssenKrupp und Schulz initiierte Technik-Erlebniswelt, zwischen 2004 und 2008 über eine halbe Million Besucher an. Mit einem vielbeachteten Buch über den Ingenieursberuf wirbt Schulz für den verstärkten Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Ein Ziel, das auch der Stifterverband seit vielen Jahren verfolgt. "Dieses gesellschaftliche Anliegen persönlich aufgenommen zu haben und es langfristig vorausschauend zur Angelegenheit des Unternehmens gemacht zu haben, ist eine wunderbare Leistung von Ekkehard Schulz. Viele der Ziele, die er vertreten hat, finden sich in der Arbeit des Stifterverbandes wieder. Schulz hat diese Arbeit des Stifterverbandes maßgeblich mitgeprägt", sagte Oetker.

Die Auszeichnung ist benannt nach Richard Merton (1881 - 1960). Merton war Industrieller, Politiker und Stifter, der zu den Gründern des ersten Stifterverbandes von 1920 gehörte. Ab 1936 wurde er von den Nationalsozialisten aufgrund seiner jüdischen Herkunft aus allen öffentlichen Ämtern gedrängt und konnte 1939 mit knapper Not nach England entkommen. Dort trat er dennoch publizistisch für Deutschland ein. Merton kehrte 1947 nach Deutschland zurück, widmete sich dem Wiederaufbau der Metallgesellschaft und der Neugründung des Stifterverbandes. Merton wurde von 1949 bis 1953 dessen erster Vorsitzender.

Zuletzt erhielten Bundespräsident a. D. Richard von Weizsäcker im Jahr 2010 und 2009 der Allianz-Aufsichtsratsvorsitzende Henning Schulte-Noelle die Auszeichnung.

Pressekontakt:


Frank Stäudner
Leiter Kommunikation und Presse
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Mobil: (0177) 8401 158
E-Mail: frank.staeudner@stifterverband.de
www.stifterverband.de

Original-Content von: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Weitere Storys: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft