Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Laureus Sports Awards mehr verpassen.

08.03.2005 – 13:35

Laureus Sports Awards

Ein bärenstarkes deutsches Trio: Michael Schumacher, Rehhagels Griechen und Langers Ryder-Cup-Team für Laureus World Sports Awards nominiert

Ein Audio

  • Laureus_Feature.mp3
    MP3 - 725 kB - 00:46
    Download

    München (ots)

Die Laureus World Sports Awards gelten als der Oscar des Sports. Und wie beim Oscar ist die erste spannende Frage: wer gehört zu den Nominierten? Diese Frage wurde heute zeitgleich in München, in London und in Miami beantwortet. Und aus deutscher Sicht hat es ein bärenstarkes Trio in die unterschiedlichen Kategorien geschafft: Michael Schumacher, der siebenfache Formel-1-Weltmeister, Otto Rehhagel mit seiner griechischen Fußballnationalmannschaft und Golfer Bernhard Langer mit dem überaus erfolgreichen Ryder-Cup- Team. Vorgestellt hat alle Nominierten in München der Laureus- Mitbegründer Boris Becker.

1. O-Ton Becker Ich als Deutscher bin natürlich besonders froh, dass wir auch dieses Jahr wieder einige Deutsche haben, die Weltsportler oder - sportlerin oder Mannschaft des Jahres werden können. Aber, wie gesagt: die Konkurrenz ist groß. (0:11)

    Alle drei Deutschen haben gute Chance, am Pfingstmontag für ihre sportlichen Leistungen ausgezeichnet zu werden. Auch wenn sich Akademiemitglied Boris Becker mit einer Prognose zurückhielt. Dafür war ihm die Freude über die Nominierung vom griechischen Nationalfußballtrainer Otto Rehhagel regelrecht im Gesicht abzulesen:

2. O-Ton Becker Freund von mir. Toller Coach. Und dass er das mit den Griechen geschafft hat, das hat wirklich keiner geglaubt – eigentlich die Riesen-Sport-Fußball-Sensation aus dem letzten Jahr. (0:12)

    Im Jahr nach Olympia dominieren unter den Nominierten Goldmedaillengewinner wie der sechsfache Schwimm-Olympiasieger Michael Phelps aus den USA oder die Leichtathletinnen Kelly Holmes (Großbritannien), Siebenkampfgewinnerin Carolina Kluft (Schweden) oder Yelena Isinbayeva aus Russland, die Gold im Stabhochsprung in Athen geholt hat. Ansonsten viele bekannte Namen: Lance Amstrong, sechsfacher Tour-de-France-Gewinner, der Champions’-League-Sieger FC Porto, der es in der Kategorie allerdings mit Ferrari zu tun bekommt. Für Laureus-Geschäftsführer Burghard Graf Vitzthum, Chef der alternativen Kommunikation bei DaimlerChrysler, ist der Laureus auf dem besten Weg der Oscar des Weltsports zu werden:

3. O-Ton Graf Vitzthum Natürlich ist das unser Ziel, diesen Weltruf zu erlangen, eine dem Oscar vergleichbare Popularität zu erlangen. So weit sind wir noch nicht, aber wir arbeiten daran, da hin zu kommen. (0:11)

    Gute Chancen auf die Trophäe „Sportsman of the Year“ hat auch Roger Federer. Der Schweizer Tennisprofi, unangefochten die Nummer 1 der Tenniswelt, hat seit heute jemanden, der ihm ganz fest die Daumen drückt: Georges A. Kern, der Geschäftsführer des Schweizer Uhrenkonzerns IWC. Er ist neben DaimlerChrysler neuer Partner des Laureus:

4. O-Ton Georges A. Kern Roger Federer ist eine sensationelle Persönlichkeit. Sehr bescheiden, natürlich extrem talentiert und für die Schweiz wäre das natürlich einzigartig, wenn er den Preis gewinnen könnte. (0:10)

Am Pfingstmontag steht fest, wer von den Nominierten ganz vorne landet. Dann werden die begehrten Trophäen in den sieben Kategorien im portugisischen Estoril vergeben. Für die nominierten Sportler heißt es jetzt zwei Monate lang: warten, zittern, hoffen…

    ACHTUNG REDAKTIONEN      Unter www.all4radio.de finden Sie neben diesem Beitrag auch noch weitere O-Töne von Boris Becker. Klicken Sie auf Download und geben Sie Ihren Sender- bzw. Programmnamen sowie das Passwort "audio" ein.

    Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Ansprechpartner: Laureus International Media: Office Karen Dillon 0044 20 75142749 all4radio: Hermann Orgeldinger 0711 3277759-0

Original-Content von: Laureus Sports Awards, übermittelt durch news aktuell