Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

ors0048: 1000 Jugendliche in Hannover - "Fremde werden Freunde"

Ein Audio

  • ors0048.mp2
    MP2 - 760 kB - 00:48
    Download

Hannover (ors) -

- Querverweis: O-Töne werden über ors versandt und sind abrufbar unter: http://recherche.newsaktuell.de/galerie.htx?type=ors

    Die Expo 2000 in Hannover und die Kriegsgräberfürsorge - so groß ist der Gedankensprung gar nicht. Die Besucher der Weltausstellung kommen aus aller Welt - die Jugendlichen, die sich beim Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge engagieren, ebenfalls. Unter dem Motto "Fremde werden Freunde" treffen sich deshalb mehr als 1000 von ihnen in Hannover, um bis Sonntag zu feiern, sich anzufreunden und ein Zeichen für die internationale Verständigung zu setzen. Andor Lenar und Anniko Sowo aus Ungarn:

    OTON (ors00481) Lenar/ Sowo 14 sec. Ich bin der Überzeugung, daß wenn wir gemeinsam arbeiten, dann können wir zueinander ein bißchen näherkommen.     Ich finde, das ist eine tolle Aufgabe und eine Möglichkeit, die Jugendlichen miteinander einige Tage verbringen.

    Der Höhepunkt des dreitägigen Meetings ist das Europäische Jugendfest am 5. August auf dem Opernplatz in Hannover. Bei Musik, Tanz, Theater und Lyrik-Workshops geht es dabei nicht nur um Krieg und Frieden, versichert Andor Lenar.

    OTON (ors00482) Lenar 13 sec.     Aus verschiedenen Ländern sind wir Freunde geworden, wir haben Sport getrieben ja und lustige Aufgaben gemacht, zum Beispiel eine Stadtralley in Hannover, ja natürlich Freizeit haben wir gehabt.

    Anniko Sowo hofft, daß sie und die anderen Jugendlichen aus 25 Nationen vom Jugendcamp auf dem Expo-Gelände neue Freunde und neue Gedanken mit nach Hause nehmen.

    OTON (ors00483) Sowo 17 sec.     Ja, wir machen die Arbeit und inzwischen machen wir uns auch Gedanken darüber, was die anderen Menschen, die den Krieg erlebt haben, was sie gemacht haben und was sie erlebt haben und das finde ich sehr wichtig.

    Übrigens, alle Expo-Besucher und Passanten, die beim Kulturfest auf dem Opernplatz vorbeischauen wollen, sind herzlich willkommen.

    ***************     ACHTUNG REDAKTIONEN:     Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (ors0048.mp2, 48 kHz) verfügbar unter http://recherche.newsaktuell.de.

    Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de.

ors Originaltext: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt:
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V
Pressereferat
Fritz Kirchmeier
Werner-Hilpert-Straße 2
D 34112 Kassel
Telefon: 0561 - 7009-139
Telefax: 0561 - 7009-270
E-Mail: presse@volksbund.de
Internet: http://www.volksbund.de

Original-Content von: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Das könnte Sie auch interessieren: