BVE Bundesvereinig. Ernährungsindustrie

BVE veröffentlicht fünften Teil der Reihe FAKT: ist zum Thema "Nachhaltiges Palmöl"

Die fünfte Ausgabe der BVE-Info-Reihe FAKT: ist behandelt das Thema "Nachhaltiges Palmöl". Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/18130 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/BVE Bundesvereinig. Ernährungsindustrie"
Die fünfte Ausgabe der BVE-Info-Reihe FAKT: ist behandelt das Thema "Nachhaltiges Palmöl". Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/18130 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/BVE Bundesvereinig. Ernährungsindustrie"

Berlin (ots) - Die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) hat die fünfte Ausgabe ihrer Info-Reihe FAKT: ist zum Thema "Nachhaltiges Palmöl" veröffentlicht. Palmöl ist weltweit das bedeutendste Pflanzenöl und ein wichtiger Rohstoff in der Lebensmittelherstellung. Rund ein Drittel des weltweiten Pflanzenölbedarfs wird durch Palmöl gedeckt - die Ölpalme nimmt dabei nur etwa fünf Prozent der weltweiten Anbaufläche ein. Dennoch steht Palmöl gerade vonseiten der NGOs immer wieder in der Kritik - einige fordern sogar einen vollständigen Verzicht auf den kostbaren Rohstoff.

"Aus ökologischer Sicht wäre das Einstellen der Palmölproduktion bzw. das Ersetzen von Palmöl durch andere Pflanzenöle geradezu fatal, da hierzu ein Vielfaches an Anbaufläche erforderlich wäre. Die BVE setzt sich deshalb - unter anderem als Mitglied des Forums Nachhaltiges Palmöl (FONAP) - aktiv für eine nachhaltigere Palmölproduktion ein. Dies ist der einzig richtige und erfolgsversprechende Weg", erklärt Christoph Minhoff, BVE-Hauptgeschäftsführer.

Die neue "FAKT: ist"-Ausgabe informiert über die Herstellung und Verwendung von Palmöl und zeigt auf, welchen Beitrag die deutsche Ernährungsindustrie für mehr Nachhaltigkeit in der Palmöllieferkette leistet.

Mit der Reihe "FAKT: ist" informiert die BVE über Themen rund um Lebensmittel, die die Branche, Politik, Zivilgesellschaft und Öffentlichkeit bewegen und trägt zu einer sachlichen und faktenbasierten Aufklärung bei.

Die Broschüre können Sie hier ansehen und herunterladen: http://ots.de/RdmTQ

Die Ernährungsindustrie ist mit rund 569.000 Beschäftigten in 5.850 Betrieben der drittgrößte Industriezweig Deutschlands, zuverlässig versorgt sie 81 Millionen Verbraucher mit hochwertigen und preiswerten Lebensmitteln. Mit einer Exportquote von 33 Prozent schätzen zudem Kunden weltweit die Qualität deutscher Produkte.

Pressekontakt:

Laura Busch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE)
Tel. 030-200 786 152
lbusch@bve-online.de

Original-Content von: BVE Bundesvereinig. Ernährungsindustrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BVE Bundesvereinig. Ernährungsindustrie

Das könnte Sie auch interessieren: