DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

Deutsches Fed Cup-Team spendet für die USA

    Madrid (ots) - Das deutsche Fed Cup-Team spendet 25.000 US-Dollar
für die Opfer des Terrorangriffs vom 11. September in den USA. "Mit
dieser Spende möchte unser Team seine Solidarität mit den Opfern des
Terrors zum Ausdruck bringen," sagte Kapitän Markus Schur auch im
Namen der Spielerinnen Barbara Rittner, Bianka Lamade, Martina Müller
und Scarlett Werner. Der Scheck wird im Rahmen der Nationalen
Deutschen Meisterschaften (9. - 16. Dezember) im saarländischen
Quierschied an einen Vertreter der Vereinigten Staaten überreicht.
    
    Nach der Absage des amerikanischen Teams für das Finale hatte die
ITF den Deutschen Tennis Bund gebeten, an der Fed Cup-Endrunde
teilzunehmen und das Feld zu komplettieren. "Für die Spielerinnen und
den DTB war es eine Selbstverständlichkeit, dieser Bitte der
International Tennis Federation zu entsprechen. Unsere jungen
Spielerinnen haben die einmalige Chance, sich zu profilieren", sagte
Dr. Georg von Waldenfels, Präsident des Deutschen Tennis Bundes.
    
    
ots Originaltext: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die
DTB-Pressestelle in Hamburg.
Tel.: 040-4117 8250        
Fax:  040- 4117 8255    
e-mail: presse@dtb-tennis.de

Original-Content von: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: