Das könnte Sie auch interessieren:

Summer Class 2019: news aktuell Academy startet praxisnahes zweitägiges Weiterbildungsformat

Hamburg (ots) - Am 9. und 10. Juli findet die erste "Summer Class" der news aktuell Academy statt. An ...

Fruchtig-tropisch-lecker: Neue Trinkampullen mit Vitamin B12 sorgen für gute Laune und viel Energie

Oldenburg (ots) - In tropischen Gefilden wachsen die wohl erfrischendsten Früchte - Mango und Maracuja. ...

Wie gesund ist Kaffee wirklich?

Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Er riecht verführerisch, schmeckt köstlich und soll außerdem noch ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Capgemini

13.06.2019 – 10:00

Capgemini

Industrie will schnellstmöglich die 5G-Revolution starten

Industrie will schnellstmöglich die 5G-Revolution starten
  • Bild-Infos
  • Download

Berlin (ots)

In Deutschland ist die Versteigerung der Mobilfunkfrequenzen beendet und somit der Startschuss für die Einführung der 5G-Technologie gefallen. Ein hohes Interesse besteht bei Industrieunternehmen insbesondere am Erwerb von eigenen Lizenzen zum Aufbau von Campusnetzen. Nach Ergebnissen der Studie "5G in Industrial Operations: "How Telcos and Industrial Companies Stand to Benefit" des Capgemini Research Institute haben insbesondere große Unternehmen mit mehr als 10 Milliarden US-Dollar Umsatz ein starkes Interesse daran, eine eigene Lizenz zu beantragen.

Ergebnisse für Deutschland:

   - 79 Prozent der Unternehmen sehen 5G als wichtigsten Faktor für 
     ihre Digitale Transformation an - gleichauf mit 
     Cloud-Anwendungen.
   - 49 Prozent der befragten Unternehmen wollen 5G innerhalb der 
     ersten zwei Jahre nach Verfügbarkeit implementieren.
   - 28 Prozent der Unternehmen beabsichtigen, eigene Lizenzen für 
     die industrielle Nutzung zu beantragen, weltweit sind dies 33 
     Prozent. 

Globale Ergebnisse:

   - Die größten Industrieunternehmen werden 5G höchstwahrscheinlich 
     zuerst implementieren: 74 Prozent der Unternehmen mit einem 
     Jahresumsatz von über zehn Milliarden US-Dollar erwarten den 
     Einsatz in den ersten zwei Jahren, verglichen mit 57 Prozent mit
     einem Umsatz zwischen 500 Millionen und einer Milliarde 
     US-Dollar.
   - Mehr als die Hälfte der Unternehmen begründen ihre Investitionen
     in 5G damit, dass sie dadurch ihre Abläufe sicherer gestalten 
     (54 Prozent) und sich effizientere Betriebsabläufe sowie 
     Kosteneinsparungen (52 Prozent weltweit) realisieren lassen 
     könnten.
   - 72 Prozent der Industrieunternehmen würden mehr für eine höhere 
     mobile Breitbandgeschwindigkeit und größere Kapazität bezahlen, 
     aber nur 54 Prozent der Telekommunikationsanbieter schätzen dies
     so ein. 

Steffen Elsässer, Managing Director von Capgemini Invent Central Europe, sagt dazu: "5G hat das Potenzial, heutige Kommunikationstechnologien abzulösen. Möglich machen dies unter anderem eine kürzere Latenzzeit sowie höhere Übertragungsraten. Damit können vielseitige Anwendungen im Bereich Industrie 4.0 oder auch autonomes Fahren ermöglicht werden."

Für die Studie wurden mehr als 800 Führungskräfte von Industrieunternehmen (124 davon aus Deutschland) sowie 150 Führungskräfte der Telekommunikationsbranche aus zwölf Ländern befragt.

Dies ist eine Kurzfassung der Pressemitteilung, das Original finden Sie hier: http://ots.de/kq4iph

Über Capgemini

Capgemini ist einer der weltweit führenden Anbieter von Management- und IT-Beratung, Technologie-Services und Digitaler Transformation. Als ein Wegbereiter für Innovation unterstützt das Unternehmen seine Kunden bei deren komplexen Herausforderungen rund um Cloud, Digital und Plattformen. Auf dem Fundament von 50 Jahren Erfahrung und umfangreichem branchenspezifischen Know-how hilft Capgemini seinen Kunden, ihre Geschäftsziele zu erreichen. Hierfür steht ein komplettes Leistungsspektrum von der Strategieentwicklung bis zum Geschäftsbetrieb zur Verfügung. Capgemini ist überzeugt davon, dass der geschäftliche Wert von Technologie durch Menschen entsteht. Die Gruppe ist ein multikulturelles Unternehmen mit über 200.000 Mitarbeitern in mehr als 40 Ländern, das 2018 einen Umsatz von 13,2 Milliarden Euro erwirtschaftet hat.

Mehr unter www.capgemini.com/de. People matter, results count.

Über das Capgemini Research Institute Das Capgemini Research Institute ist Capgeminis hauseigener Think-Tank in digitalen Angelegenheiten. Das Institut veröffentlicht Forschungsarbeiten über den Einfluss digitaler Technologien auf große Unternehmen. Das Team greift dabei auf das weltweite Netzwerk von Capgemini-Experten zurück und arbeitet eng mit akademischen und technologischen Partnern zusammen. Das Institut hat Forschungszentren in Großbritannien, Indien und den USA.

Pressekontakt:

Capgemini:
Barbara Schaffrath
Tel.: +49 69 9515-1246
E-Mail: barbara.schaffrath@capgemini.com
www.twitter.com/CapgeminiDE

Original-Content von: Capgemini, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Capgemini
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung