Das könnte Sie auch interessieren:

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

Joko ist neuer Weltmeister! "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" mit sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil am Samstag weiter stark

Unterföhring (ots) - Joko schlägt den amtierenden Weltmeister und hält für Team Klaas die richtigen ...

Mit Spaß gegen überflüssige Kilos und Jojo-Effekt: Fünf einfache Regeln vom Profi

Lübeck (ots) - Abnehmen ist nicht nur beliebt auf der Liste der guten Vorsätze für das neue Jahr, sondern ...

27.03.2000 – 09:53

Rosenbauer International AG

ots Ad hoc-Service: Rosenbauer International ROSENBAUER KONZERN: VORLÄUFIGE ERGEBNISSE 1999

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich -----------------------------------------------------

    Leonding (ots Ad hoc-Service) -        

    Vorläufige Kennzahlen 1999 1998 Rosenbauer Konzern Konzernumsatz in Mio ATS 3.600 3.625,7 EGT in Mio ATS 80 130,4 Cash flow vor Steuern in Mio ATS 150 200,4 Mitarbeiter 1.329 1.379

    Bei einem zum Vorjahr gleichgebliebenen Konzernumsatz von rd. ATS 3,6 Mrd ging das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit auf rd. 80 Mio ATS (1998: 130,4 Mio ATS) zurück.

    Die Hauptgründe für den Ergebnisrückgang liegen im Abtausch von hochspannigen Großprojekten gegen niedrigspannige Einzelprojekte, sowie im großen Preisdruck auf dem deutschen Normfahrzeugmarkt.

    Im Geschäftsjahr 1999 beschäftigte der Rosenbauer Konzern 1.329 Mitarbeiter (1998: 1.379), wobei mehr als 54 % der Mitarbeiter im Ausland tätig sind.

    Ausblick

    Für das laufenden Jahr sind die wichtigsten Produktionsstätten im Konzern gut ausgelastet. Der Preisdruck am Markt setzt sich jedoch auch im Jahr 2000 fort.

    Im Stammwerk in Leonding wurde mit der Abnahme der ersten Fahrzeuge eines insgesamt 40 Flughafenlöschfahrzeuge umfassenden Großauftrages nach China begonnen.

    Mit Ende Februar 2000 hat die Tochtergesellschaft Rosenbauer Amerika eine 50% Beteiligung an dem US-Hubrettungsgeräte- Hersteller RK Aerials LLC, Fremont, Nebraska erworben. RK produziert hydraulische Drehleitern nach der US-Norm NFPA.

    Diese Beteiligung am US-Leiternhersteller ermöglicht es dem Rosenbauer Konzern nunmehr, Drehleitern und Hebebühnen nach den beiden wichtigsten internationalen Normen (DIN und NFPA) aus einer Hand weltweit anzubieten. Damit konnte ein wichtiger Schritt der Internationalisierungsstrategie abgeschlossen werden.

    Das endgültige Ergebnis für das Geschäftsjahr 1999 wird am 12. Mai 2000 im Rahmen einer Pressekonferenz veröffentlicht, die Hauptversammlung findet am 9. Juni 2000 in Wien statt.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Mag. Robert Kastil, Finanzvorstand, Telefon: 0732/6794-570 DW. Gerda Königstorfer, Investor Relations, Telefon: 0732/6794-568 DW.

    Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Original-Content von: Rosenbauer International AG, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rosenbauer International AG
  • Druckversion
  • PDF-Version