PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Albstoffe mehr verpassen.

20.10.2020 – 09:39

Albstoffe

Mehr Abstand zwischen Mund und Masche

Mehr Abstand zwischen Mund und Masche
  • Bild-Infos
  • Download

Abstandhalter ProtectMe Talk von Albstoffe lässt Raum unterm Mund-Nasen-Schutz

Maske ist Pflicht - Sprechen unter der Maske mühselig. Auch lernen Masken-Träger den eigenen Atem meist näher kennen, als sie wünschen. ProtectMe Talk von Albstoffe schafft Abhilfe: An Mund und Nase angelegt, hält der Rahmen aus hautfreundlichem Silikon Stoff auf Distanz und erlaubt dadurch deutliches Sprechen und unbeschwertes Atmen. Interessierte erwerben das Gesichtskörbchen für ab 1,90 Euro UvP unter albstoffe-protectme.de

Immer der Nase nach

Jeder, der spricht, spricht mit Maske noch mehr. Denn vieles kommt nur halb oder vernuschelt beim Gegenüber an. Redende wiederholen ihre Aussagen und erhöhen dabei kräftezehrend Lautstärke sowie Knackigkeit der Konsonanten. Das Anschmiegen des Textils auf Mund und Nase, verbunden mit leichter Feuchtigkeitsbildung, spült im Lauf der Zeit unliebsame Gerüche in Nasennähe. Hinzu kommt, dass mit steigender Feuchtigkeit die schützende Wirkkraft schwindet. Albstoffe suchte eine innovative Lösung für diese Aspekte des pandemischen Alltags und fand sie mit ProtectMe Talk. Beim Anlegen schenkt das federleichte Gitter Weite unter dem Gewebe. Der neu gewonnene Platz lässt Wort und Atem frei fließen. Lange bleibt das Tuch trocken - ein klares Plus für Brillenträger.

Hat die Masche raus: Albstoffe

Albstoffe strickt GOTS-zertifizierte Maschenstoffe, färbt und bedruckt sie. Zur Verringerung der Tröpfchenverteilung beim Reden, Husten und Niesen entwickelten die Textilingenieure den ProtectMe-Loop aus antimikrobieller Faser und Elasthan. Silberionen hemmen das Wachstum von Mikroorganismen wie Bakterien oder Pilze, was Geruchsentwicklung dauerhaft entgegenwirkt. Darüber hinaus transportiert die Mikrofaser Feuchtigkeit nach außen und trocknet schnell. Verlieren war gestern: Wer die mit Ohrenschlitzen versehene Bandana absetzt, wandelt sie mit einem Handgriff zum Schal.

Pressekontakt:
Borgmeier Public Relations
Claudia Bendrat
Rothenbaumchaussee 5
D-20148 Hamburg
fon: +49 40 413096-10
e-mail: albstoffe@borgmeier.de

www.borgmeier.de