PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Verlag C.H.Beck I Literatur - Sachbuch - Wissenschaft mehr verpassen.

18.12.2020 – 12:11

Verlag C.H.Beck I Literatur - Sachbuch - Wissenschaft

Gebrauchsanweisung für mehr Respekt: In ihrem neuen Buch fordert Bestsellerautorin Gabriele Krone-Schmalz eine andere Streitkultur. "Respektvoller Streit ist das Salz in der Demokratiesuppe"

Gebrauchsanweisung für mehr Respekt: In ihrem neuen Buch fordert Bestsellerautorin Gabriele Krone-Schmalz eine andere Streitkultur. "Respektvoller Streit ist das Salz in der Demokratiesuppe"
  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

In ihrem Buch "Respekt geht anders. Betrachtungen über unser zerstrittenes Land" skizziert die Autorin, wie sich in Deutschland ein aggressives Klima der Intoleranz ausbreitet. Am Beispiel aktueller Debatten zeigt sie auf, wo pluralistische Diskussionen zu polarisierenden Spaltpilzen werden.

"Uns wird in den USA ein Schauspiel geboten, das uns leider zeigt, wohin die Reise gehen kann, wenn öffentliche Debatten nicht mehr von Respekt getragen sind. Unter dem scheidenden Präsidenten Donald Trump ist Diffamierung salonfähig geworden. Ich sehe daher mit Sorge auf Deutschland. Wir sind im Kampfmodus. Aber mit Blick auf die aktuellen Themen, die wir derzeit zu bewältigen haben, müssen wir unsere Debattenkultur dringend kritisch reflektieren", erklärt Gabriele Krone-Schmalz den Grund für ihr Buch. "Demokratie ist auf respektvolle Diskussionen angewiesen. Wenn in der Mitte der Gesellschaft nicht mehr konstruktiv gestritten wird, werden die Ränder stärker. Radikalisierungen nehmen zu."

So entwickelte sich die öffentliche Debatte um die pandemiebedingten Einschränkungen schnell zu einem Gegensatz zwischen Gesundheit und Wirtschaft und zwischen Jung und Alt, der den Tenor der Diskussion zuspitzte. "Für mich hängt die innere Stabilität einer Gesellschaft stark davon ab, dass sich möglichst viele den üblichen Polarisierungen - ob Entweder-oder, Gut und Böse, Jung gegen Alt etc. - verweigern und trotz aller Meinungsunterschiede respektvoll miteinander umgehen", schreibt die Autorin in ihrem Buch und plädiert dafür, Brücken zu schlagen.

"Es hilft, etwas gelassener zu sein und sich klar zu machen, dass auch in der Gegenposition ein Körnchen Wahrheit liegen kann. Nur so sind Kompromisse möglich und Kompromisse sind das Schmiermittel der Demokratie."

Zum aktuellen Lockdown: "Gerade jetzt, wo es für so viele um die physische oder auch berufliche Existenz geht, ist es wichtiger denn je, Differenzen verantwortungsvoll und mit Respekt auszutragen."

Veröffentlichung mit Quellenhinweis: Gabriele Krone-Schmalz: "Respekt geht anders. Betrachtungen über unser zerstrittenes Land". © Verlag C.H.Beck München 2020

Spiegel-Bestsellerliste #5 (KW 51)

Pressekontakt:

Verlag C.H.Beck, Konstanze Lueg, Tel. 089/381 89-934, mobil: 0160-97 43 74 86, konstanze.lueg@beck.de

Original-Content von: Verlag C.H.Beck I Literatur - Sachbuch - Wissenschaft, übermittelt durch news aktuell