PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von HALM mehr verpassen.

12.03.2020 – 16:00

HALM

Berliner Unternehmen HALM und kukki Cocktail organisieren mit Partnern alternative Internorga - als Online-Version

Berliner Unternehmen HALM und kukki Cocktail organisieren mit Partnern alternative Internorga - als Online-Version
  • Bild-Infos
  • Download

Berlin (ots)

Die Absage von Messen prägt die aktuelle Situation - so auch die Nachricht, dass die Internorga, Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie in Hamburg, verschoben wird. Dass Vorsicht zwar gut ist, aber gleichzeitig nicht Stillstand heißen muss, beweisen nun die Berliner Unternehmen kukki Cocktail und HALM gemeinsam mit weiteren Jungunternehmern: In einer spontanen Aktion organisierten sie ein Alternativ-Event zur abgesagten Messe. Fünf Tage lang erhalten Experten aus dem F&B Bereich sowie weitere Interessierte bei der digitalen #miniinternorga Einblick in innovative Produktentwicklungen und nachhaltige Lösungen. Die Veranstaltung, die vom 13. bis zum 17. März stattfindet, wird täglich online live ausgestrahlt. Weitere Information bieten die Veranstalter auf Facebook.

48 Stunden von der Idee zur Umsetzung - so kurz brauchte es bis Sebastian Müller, Gründer und CEO des Berliner Unternehmen HALM und Andy Romanowski von kukki Cocktail ein Alternativ-Event zur verschobenen Internorga auf die Beine stellten. Rund zehn kreative Startups aus dem Food- und Gastrobereich stellen ihre Lösungen bei der #miniinternorga vor. Die Jungunternehmen werden sich in der Berliner Malzfabrik einfinden und von dort täglich live zwischen 16 und 17 Uhr senden. Den Auftakt macht eine umfangreichere Live Show, durch die Georg Stengel führt. In den vier folgenden Tagen werden täglich weitere Folgen aus den Bereichen Food & Beverage, Technologie und Design ausgestrahlt. Die Clips stehen im Anschluss weiter online zur Verfügung. "Die F&B Branche lebt von innovativen Lösungen - die vor allem von jungen Unternehmen angeboten und auf Fachmessen präsentiert werden. Eine solche Veranstaltung ist der optimale Ort, um sich über Chancen und Herausforderungen auszutauschen, Neues kennenzulernen und auszuprobieren. Diese Möglichkeit bieten wir mit unserem Alternativ-Event, das zeitgemäß online stattfindet. Wir laden alle Gastronomen ein, einzuschalten und gespannt zu sein. Denn: Wir planen ein Programm, das einige Überraschungen und exklusive Insights bietet", so Sebastian Müller, Gründer und CEO von HALM, Anbieter nachhaltiger Glastrinkhalme aus Berlin.

Neben HALM und kukki Cocktail als Organisatoren sind bisher als Aussteller bestätigt:

- Too Good To Go, App für Lebensmittelrettung 
- RECUP, Pfandsystem für Coffee-to-go-Becher 
- SCRAEGG, Anbieter für Geräte mit Dampfsystem, die eine schnelle Zubereitung  
  von Mahlzeiten ermöglichen
- Frittenlove, Anbieter für Pommes Frittes neu interpretiert 
- Bugfoundation als Anbieter von Insektenburgern 
- Spoontainable, Anbieter von nachhaltigem Besteck 
- Bottoms Up Beer Germany GmbH, derInnovationsführer auf dem Gebiet 
  Event- und Schnellzapftechnik stellt das Bierzapfen auf den Kopf 
- The Foodvenience Company, Anbieter vollautomatisierter und optimierter 
  Verkaufslösungen, bemannt und unbemannt 

Als Partner unterstützen die Malzfabrik Berlin, der Verband der Veranstaltungsorganisatoren, der Veranstaltungstechniker mivedi GmbH sowie die Online-Plattform "Dinge, die ein Gastronom nicht sagt". Zum Event: https://www.facebook.com/events/1507435449424377/

Detailliertere Infos zu den spontan teilnehmenden Unternehmen:

Too Good To Go

Viele Messen finden aufgrund des Coronavirus nicht statt - das Ausmaß der Lebensmittelverschwendung kann das Virus allerdings nicht stoppen. Daher ist auch Too Good To Go, die führende App Europas für Lebensmittelrettung, bei der Online-Messe dabei und trägt die Vision von einer Food Waste freien Welt nach draußen.

RECUP

RECUP ist die nachhaltige Alternative zu Einwegbechern und das erste flächendeckend einsetzbare Pfandsystem für Coffee-to-go. Wichtig war den beiden Gründern Fabian Eckert und Florian Pachaly von Anfang an, dass mit ihrem Pfandsystem die "Coffee-to-go-Philosophie" weitergelebt wird: Verfügbar, bequem und einfach - aber eben ressourcenschonend und mit gutem Gewissen!

SCRAEGG

Die SCRAEGG Pro Maschine bereitet in unter 20 Sekunden mit Wasserdampf verschiedene warme Snacks und Mahlzeiten zu. Rührei, Porridge, Suppen und vieles mehr werden blitzschnell und schonend zubereitet. Eine kleine Revolution für die Hotellerie- und Gastroszene, aber auch für den kompletten Außer-Haus-Markt, denn das Gerät benötigt nur wenig Platz und ist kinderleicht zu bedienen. Dadurch, dass jede Portion frisch zubereitet wird, müssen auch weniger Lebensmittel weggeworfen werden.

Frittenlove

Sasha von Frittenlove hat eine Neuheit - smoky fries - Die Fritten werden handwerklich mit Buchenrauch geräuchert, so entsteht ein unglaubliches Umami Aroma. So werden Pommes zum Erlebnis. Wie klingt das? Rosa gebratenes Rib Eye Steak mit Whiskey Mayonaise und geräucheten Kartoffel Fritten? Zum Reinbeißen. Ein Produkt für alle, denen 0815 zu wenig ist.

Bugfoundation

Baris Özel, Gründer und Geschäftsführer der Bugfoundation, stellt das neueste Produkt vor: Einen Insektenburger auf Basis von Buffalowürmern für das Kühlregal der Supermärkte. Der Burger wird den bisherigen tiefgekühlten Burger ablösen und ab Sommer 2020 im Lebensmitteleinzelhandel verfügbar sein. Mit dem Launch des neuen Burgerpatties wurde die Rezeptur überarbeitet und die Bugfoundation verzichtet auf Soja und Ei, sodass der Burger auch für Entoveganer geeignet und Allergiker-freundlicher ist. Die optimierte Rezeptur führt außerdem zu einer weiteren geschmacklichen Verbesserung des Produktes, verfügt über einen höheren Insektenanteil und setzt weiterhin auf natürliche Zutaten.

Spoontainable

Spoon und Sustainability. Das war die Grundidee von Spoontainable. Gegründet haben Amelie und Julia das Startup 2018 in Stuttgart. Seit April 2019 ist das essbare Produkt - ein nachhaltiger und plastikfreier Löffel, der nicht nur 100% biologisch abbaubar ist, sondern auch vegan und ohne Zuckerzusatz - am Markt verfügbar.

Bottoms Up Beer Germany

Bottoms Up Beer als Innovationsführer in Sachen Schnellzapfsysteme und Effizienz beim Fassbierausschank stellt seinen neuen Bottoms Up Beerrobot vor. Wie sich gerade in diesen Zeiten eindrucksvoll zeigt, ist die Einhaltung von Hygiene und Sauberkeit von höchster Bedeutung. Der Bottoms Up Beerrobot ist perfekt geeignet, um diese Sicherheit zu gewährleisten und schenkt in Sekunden ein hervorragendes Fassbier mit einem unübersehbaren WOW-Effekt und steigert den Umsatz.

The Foodvenience Company

Die Gründer der Foodvenience Company entdecken, entwickeln und besitzen markterprobte Marken, Formate, Produkte und Services für den Food- und Convenience-Kanal. Sie unterstützen Kunden bei Fragen rund um neue oder bestehende Standorte und Konzepte. Unabhängig von jeglicher Industriebeteiligung, dafür mit hohem Markteinblick, liefert die junge Firma maßgeschneiderte Konzepte zu den jeweiligen Standorten. Auf Wunsch werden die Supply Chain, Kalkulation und Operations am Point of Sale überprüft und optimiert.

kukki Cocktail

Der erste Cocktail mit Eis & frischen Früchten in der Flasche kommt jetzt auch im Mehrwegbecher, geeignet für Großveranstaltungen und Locations, wo Glas ein no-go ist! Perfekt für den Caterer, sowohl im Stadion als auch im Theater. Des Weiteren gibt es in 2020 einen neuen v14.3 Toaster für die kukki Flaschen.

HALM

HALM bietet mit hochwertigen Glas-Trinkhalmen eine nachhaltige, geschmacksneutrale und wiederverwendbare Alternative zu Plastik-Halmen. Die Glas-Trinkhalme von HALM sind 100% plastikfrei-zertifiziert und werden in Deutschland unter Einsatz von Solarenergie gefertigt. Dank des verwendeten besonders stabilen Spezialglases sind sie hitzeresistent und spülmaschinenfest. Mittlerweile sind verschiedene Größen - auch gebogen - und Sondereditionen sowie individuell gravierbare Halme erhältlich, im eigenen Online-Shop, bei Online-Anbietern sowie im Einzelhandel.

Pressekontakt (HALM):

BISS PR & Communications
Roaya El Tahwy & Natalie Hurthe
Kronprinzendamm 20
10711 Berlin
T: +49 30 8093331-01 | -07
E: r.eltahwy@biss-pr.de | n.hurthe@biss-pr.de

Kontaktdaten anzeigen

Pressekontakt (HALM):

BISS PR & Communications
Roaya El Tahwy & Natalie Hurthe
Kronprinzendamm 20
10711 Berlin
T: +49 30 8093331-01 | -07
E: r.eltahwy@biss-pr.de | n.hurthe@biss-pr.de

Original-Content von: HALM, übermittelt durch news aktuell