Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG

21.11.2019 – 10:10

Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG

Procter & Gamble weitet Einsatz von Recyclingmaterial deutlich aus - Haushaltsreinigungsmarken Fairy, Antikal und Meister Proper erhöhen Einsatz von Alt-Plastik in Europa bis 2020 auf 6.500 Tonnen

Procter & Gamble weitet Einsatz von Recyclingmaterial deutlich aus - Haushaltsreinigungsmarken Fairy, Antikal und Meister Proper erhöhen Einsatz von Alt-Plastik in Europa bis 2020 auf 6.500 Tonnen
  • Bild-Infos
  • Download

Schwalbach am Taunus (ots)

- P&G zeigt neue Möglichkeiten für nachhaltigen Konsum auf dem 
Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf

- Einsatz von Alt-Plastik in 200 Millionen Verpackungen von 
Reinigungsprodukten in Europa pro Jahr ab 2020

- Großer Schritt auf dem Weg zum Ziel, den Einsatz von Neu-Plastik in
allen Geschäftsbereichen bis 2030 um 50 Prozent zu reduzieren 

Procter & Gamble (P&G) weitet den Einsatz von Recyclingmaterial in seinen Verpackungen noch einmal deutlich aus. Ab 2020 werden die Haushaltsreinigungsmarken Fairy, Meister Proper und Antikal insgesamt 6.500 Tonnen recycelten Kunststoff aus der haushaltsnahen Sammlung in Verpackungen für den europäischen Markt einsetzen. Antikal und Meister Proper erhöhen den Einsatz von recyceltem Kunststoff aus haushaltsnaher Sammlung (Post Consumer Rezyklat, PCR) auf 2.500 Tonnen, Fairy auf 4.000 Tonnen.

Insgesamt werden ab 2020 rund 200 Millionen Flaschen der europäischen Haushaltsreinigungsmarken von P&G aus recyceltem Kunststoff hergestellt - entweder teilweise oder zu 100 Prozent. Darüber hinaus werden ebenfalls ab 2020 alle Reinigungstücher aus 100% recyceltem Material produziert.

Bedeutender Meilenstein für übergeordnete Nachhaltigkeitsziele

Mit der weitgehenden Umstellung von Verpackungen aus Neu- auf Alt-Plastik in der Haushaltspflege erreicht P&G einen entscheidenden Meilenstein auf dem Weg, die in der hauseigenen Nachhaltigkeitsstrategie 'Ambition 2030' formulierten Nachhaltigkeitsziele zu erfüllen. Im Rahmen dieser umfassenden Roadmap hat sich P&G dazu verpflichtet, bis zum Jahr 2030 zu 100% recycelbare oder wiederverwendbare Verpackungen einzusetzen. Außerdem wird der Einsatz von neuem erdölbasiertem Kunststoff in Verpackungen bis 2030 halbiert.

"Wir sind stolz auf diesen bedeutenden Meilenstein bei unseren Haushaltsreinigungsprodukten, denn wir wissen, dass wir durch unsere Größe auch einen immensen positiven Effekt erzielen können", so Elvan Onal, P&G Vice President Home Care Products in Europa. "Unsere Arbeit zur Minimierung unseres ökologischen Fußabdrucks hört jedoch nicht bei der Verpackung, sprich der Flasche, auf: Durch unsere Lebenszyklusanalysen behalten wir unsere Umweltauswirkungen ganzheitlich im Blick, vom Produktdesign über den Transport bis zur Verwendung durch den Verbraucher, entlang des kompletten Produktlebenszyklus bis zu dessen Ende, um sicherzustellen, dass wir von A bis Z verantwortungsbewusst mit unseren Ressourcen umgehen."

Nachhaltigkeit jenseits der Verpackung

In den Lebenszyklusanalysen für Geschirrspülmittel und Haushaltsreiniger zeigt sich, dass das größte Potenzial, den ökologischen Fußabdruck zu verkleinern, in einer veränderten Produktnutzung liegt. Denn die meisten Menschen spülen und putzen heute noch mit zu heißem Wasser. "Wir wollen Produkte entwickeln, die effizienter arbeiten", sagt Onal. Aus diesem Grund wurden die Formulierungen der Haushaltsreinigungsprodukte von P&G für den Einsatz bei niedrigen Temperaturen optimiert.

Wenn Verwenderinnen und Verwender zum Beispiel mit Fairy Handgeschirrspülmittel bei niedrigen Temperaturen abwaschen, könnten sie ihre CO2-Bilanz für den Abwasch um bis zu 50 Prozent senken und nebenbei auch Geld sparen. Ebenso reinigen 80 Prozent in Deutschland ihre Fußböden mit warmem oder heißem Wasser. Die Rezeptur von Meister Proper wurde für den Einsatz bei niedrigen Temperaturen optimiert, um den Haushalten zu ermöglichen, beim Putzen Strom zu sparen.

P&G ist Partner des Deutschen Nachhaltigkeitspreises

Procter & Gamble (P&G) ist zum dritten Mal Partner des Deutschen Nachhaltigkeitstags der Stiftung deutscher Nachhaltigkeitspreis. Seit 2008 zeichnen die Kongress-Veranstalter jährlich kreative Lösungen für die Herausforderungen von morgen aus und würdigen ökologisches und soziales Engagement in Wirtschaft, Forschung, Architektur und Kommunen. In diesem Jahr stellen 100 Expertinnen und Experten unter dem Motto "100 Antworten" vor, wie gesellschaftliche und industrielle Transformation gelingen kann und welche Lösungen und Antworten sie in den Bereichen Klimaschutz, Digitalisierung, neue Geschäftsmodelle, Biodiversität, urbane Mobilität, Verpackungslösungen und globale Kooperationen zur Diskussion anbieten. Der Kongress und die Preisverleihung des 12. Deutschen Nachhaltigkeitstages finden am 21. und 22. November 2019 in Düsseldorf statt.

Virginie Hélias, Chief Sustainability Officer bei P&G, wird am zweiten Konferenztag in ihrer Keynote "Sustainability at Scale - from intent to action" darüber sprechen, was P&G als global agierendes Konsumgüterunternehmen tut, um neue Wege aufzuzeigen und Nachhaltigkeit im Alltag in der Breite der Gesellschaft zu verankern. Darüber hinaus nehmen P&G-Experten an verschiedenen Podiumsdiskussionen teil, u.a. zum Thema "Kreislaufwirtschaft - wo Plastik sich schon dreht" und "Plastikverpackungen - kluge Lösungen statt Aktionismus".

Über Procter & Gamble

Procter & Gamble (P&G) bietet Verbrauchern auf der ganzen Welt eines der stärksten Portfolios mit qualitativ hochwertigen und führenden Marken wie Always®, Ambi Pur®, Ariel®, Bounty®, Braun®, Charmin®, Crest®, Dawn®, Downy®, Fairy®, Febreze®, Gain®, Gillette®, Head&Shoulders®, Lenor®, Olaz®, Oral-B®, Pampers®, Pantene®, SK-II®, Tide®, Whisper® und Wick®. P&G ist weltweit in 70 Ländern tätig. Weitere Informationen über P&G und seine Marken finden Sie unter www.pg.com und www.twitter.com/PGDeutschland.

Pressekontakt:

Björn Sievers, Brand Communications Germany, Austria and Switzerland
Fabric & Home Care (Ariel, Lenor, Fairy, Swiffer, Febreze, Mr.
Proper, Antikal)
Tel.: +49 6196 89 8952, Mobil: +49 172 4366640, E-Mail:
sievers.b.1@pg.com

Original-Content von: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG
Weitere Meldungen: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG