Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG

Olympische Winterspiele 2018 in PyeongChang: P&G setzt sich gemeinsam mit Athletinnen aus aller Welt gegen Vorurteile ein

Olympische Winterspiele 2018 in PyeongChang: P&G setzt sich gemeinsam mit Athletinnen aus aller Welt gegen Vorurteile ein / 13.02.2018, Michelle Kwan (USA), ehemalige Olympiateilnehmerin im Eiskunstlauf, sagt "Danke Mama" nachdem sie passend zum Kampagnen-Motto "Liebe Statt Vorurteile" im Rahmen der P&G "Danke Mama"-Kampagne zu den Olympischen Winterspielen 2018 in PyeongChang eine wichtige Diskussion über die Geschlechtergleichstellung im Sport geleitet hat. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/13483 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG/Mike Stobe"
Olympische Winterspiele 2018 in PyeongChang: P&G setzt sich gemeinsam mit Athletinnen aus aller Welt gegen Vorurteile ein / 13.02.2018, Michelle Kwan (USA), ehemalige Olympiateilnehmerin im Eiskunstlauf, sagt "Danke Mama" nachdem sie passend zum Kampagnen-Motto "Liebe Statt Vorurteile" im Rahmen der P&G... mehr

PyeongChang (ots) - Procter & Gamble (P&G) ist weltweiter Partner des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und setzt sich mit der "Danke Mama"-Kampagne zu den Olympischen Winterspielen 2018 in PyeongChang für eine Welt ohne Vorurteile ein. Im Kern der Kampagne steht die bedingungslose Liebe von Müttern zu ihren Kindern, mit der sie ihre Kinder vom ersten Tag an begleiten und ihnen helfen ihre Träume zu erreichen: Eine Mutter ist die erste und größte Fürsprecherin für ihr Kind. Sie erkennt sein Potenzial, ganz egal was andere in ihm sehen. Denn zu oft urteilen Menschen unterbewusst vorschnell aufgrund des Aussehens, der sexuellen Orientierung oder der körperlichen Einschränkung einer Person.

Heute brachte P&G weibliche Athletinnen aus aller Welt im P&G Family Home zu einer Podiumsdiskussion zum Thema Geschlechtergleichheit zusammen. Im Rahmen des "Liebe Statt Vorurteile"-Events sprachen Elana Meyers Taylor (USA, Bob), Katarzyna Bachleda-Curus (Polen, Eisschnelllauf) sowie die Schwestern Chloe und Justine Dufour-Lapointe (Kanada, Ski-Freestyle) über die Hindernisse auf ihrem Weg zu den Olympischen Spielen und erzählten, dass ihre Mutter ihre größte Unterstützerin auf diesem Weg war. Wie die Teilnehmerinnen bestätigen 53 % der Olympischen Athleten in einer vom Internationalen Olympischen Komitee gemeinsam mit P&G durchgeführten Umfrage, dass ihre Mutter bei der Konfrontation mit Vorurteilen die wichtigste Stütze gewesen sei. Michelle Kwan (USA), ehemalige Olympiateilnehmerin und zweimalige Medaillengewinnerin im Eiskunstlauf, führte durch die Diskussion und erzählte über die Kampagne: "Die Kampagne erinnert mich so sehr an meinen Weg zu den Olympischen Spielen, den meine Mutter von Anfang an mitgegangen ist. Die bedingungslose Liebe und Unterstützung meiner Mutter gaben mir die Stärke, um mit Vorurteilen anderer fertigzuwerden. Wir hatten vielleicht nicht die Ressourcen, die manche meiner Mitstreiter hatten, aber wir haben das Beste aus unseren Möglichkeiten gemacht und es gemeinsam geschafft." Chloe Dufour-Lapointe ergänzte: "P&G würdigt die wichtige Rolle, die unsere Mütter auf unserem Weg zu den Olympischen Spielen gespielt haben. Darum bin ich auch so stolz darauf, P&G bei den Olympischen Winterspielen repräsentieren zu dürfen."

P&G setzt seine starke Stimme in der Werbung verstärkt dazu ein, um Diskussionen über wichtige Themen wie unterbewusste Vorurteile in der Gesellschaft anzustoßen. Bereits in früheren Kampagnen lenkte P&G die Aufmerksamkeit auf Themen wie geschlechtsspezifische Vorurteile (Ariel #ShareTheLoad, Always #LikeAGirl und #WeSeeEqual), ethnische Vorurteile (#TheTalk) und sexuelle Orientierung (Vicks #TouchOfCare).

Über die P&G Kampagnen zu den Olympischen Winterspielen:

Weltweit setzen P&G Marken wie Always®, Gillette®, Pantene®, Head & Shoulders®, Ariel® und Lenor® über verschiedene Medienkanäle und im Einzelhandel Kampagnen zu den Olympischen Winterspielen 2018 in PyeongChang um. Als weltweiter Partner des Internationalen Olympischen Komitees arbeiten P&G Marken wie Braun und Gillette nicht nur als Sponsoren mit den Athleten zusammen, sondern würdigen zugleich auch die Stärke und Leistung ihrer Mütter, die sie auf jedem Schritt ihres Weges begleitet haben. Mit der internationalen Kampagne "Danke Mama" setzt sich P&G für eine Welt ohne Vorurteile ein und würdigt die bedingungslose Liebe von Müttern, mit der sie ihre Kinder vom ersten Tag an begleiten und ihnen helfen ihre Träume zu verwirklichen. P&G feiert Mütter und Väter als erste und größte Fürsprecher ihres Kindes. Weitere Informationen zur Kampagne gibt es unter www.liebestattvorurteile.de.

Über P&G

Procter & Gamble (P&G) bietet Verbrauchern auf der ganzen Welt eines der stärksten Portfolios mit qualitativ hochwertigen und führenden Marken wie Always®, Ambi Pur®, Ariel®, Bounty®, Charmin®, Crest®, Dawn®, Downy®, Fairy®, Febreze®, Gain®, Gillette®, Head&Shoulders®, Lenor®, Olaz®, Oral-B®, Pampers®, Pantene®, SK-II®, Tide®, Whisper® und Wick®. P&G ist weltweit in 70 Ländern tätig. Weitere Informationen über P&G und seine Marken finden Sie unter www.pg.com und www.twitter.com/PGDeutschland.

Pressekontakt:

P&G, Unternehmenskommunikation, Sulzbacher Straße 40, 65824
Schwalbach/Ts. - Gabriele Hässig, Tel.: 06196 89 6647, E-Mail:
haessig.g@pg.com

Brandzeichen - Markenberatung und Kommunikation GmbH, Grünstraße 15,
40212 Düsseldorf - Laura Rodermond, Tel.: 0211 585886 24, Fax: 0211
585886 20, E-Mail: laura.rodermond@brandzeichen-pr.de

Original-Content von: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG

Das könnte Sie auch interessieren: