Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG

British Journal of Dermatology* veröffentlicht Vergleichsstudie zur Wirksamkeit von Anti-Aging Produkten (mit Bild)

Reduzierung der Faltentiefe. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG"

Schwalbach am Taunus (ots) - Olaz Pflegeserie in den USA erzielt so gute Ergebnisse wie verschreibungspflichtige Creme in 8 Wochen**

Das British Journal of Dermatology, eines der weltweit anerkanntesten, unabhängigen, dermatologischen Fachblätter veröffentlichte zum ersten Mal eine klinische Studie zur Wirksamkeit einer kosmetischen Anti-Aging Serie im Vergleich zu einer verschreibungspflichtigen Creme. Die auf dem amerikanischen Markt bereits erhältliche Serie "Olay Professional Pro-X" konnte in diesem Rahmen die gleiche Effizienz wie eine Creme mit 0,02% Retinsäure unter Beweis stellen. Die Veröffentlichung im British Journal of Dermatology ist sowohl ein Ritterschlag für die Studie als auch für die Wirkung von "Olay Professional Pro-X". In Deutschland wird die Anti-Aging Serie unter dem Namen "Olaz Professional" ab Herbst 2010 erhältlich sein.

Studiendesign und -aufbau

Insgesamt nahmen 196 Frauen im Alter zwischen 40 und 65 Jahren an der randomisierten Vergleichsstudie teil. Die Probandinnen wurden dazu jeweils nach dem Zufallsprinzip in zwei Gruppen aufgeteilt. Innerhalb der einen Gruppe verwendeten die Teilnehmerinnen drei Produkte*** der "Olay Professional Pro-X" Serie und in der anderen eine verschreibungspflichtige Creme mit 0,02% Retinsäure, soweit als Goldstandard der Anti-Aging Wirkstoffe gesehen. Um eine Vergleichbarkeit der untersuchten Produkte in den zwei Gruppen zu erzielen, wurde in der zweiten Gruppe zusätzlich zur verschreibungspflichtigen Pflege noch eine handelsübliche Feuchtigkeitscreme mit LSF 30 verwendet. Die Wirksamkeit der "Olay Professional Pro-X" Serie im Vergleich zur verschreibungspflichtigen Creme mit 0,02% Retinsäure, wurde zu zwei Erhebungszeitpunkten gemessen.

Nach 8 Wochen: Das Hautbild der 196 Probandinnen wurde analysiert. Die Frauen wendeten täglich die jeweiligen Produkte über den gesamten Zeitraum an.

Nach 24 Wochen: Von den 196 Probandinnen wurden 50 Frauen vor Studienbeginn ausgewählt, den Testzeitraum auf 24 Wochen auszudehnen. Auch innerhalb des verlängerten Zeitraums wurden die jeweiligen Cremes täglich verwendet.

Zu Beginn und am Ende der beiden Erhebungszeitpunkte wurden mittels digitaler, hochauflösender Bildanalysen die einzelnen Hautbilder der Teilnehmerinnen dokumentiert, verglichen, von Experten beurteilt und rechnerisch ausgewertet.

Die Ergebnisse

Die Resultate der Studie bestätigen die Wirksamkeit der "Olay Professional Pro-X" Anti-Aging Pflegeserie.

Nach 8 Wochen: Experten stellten bei 58% der Olay-Anwenderinnen eine sichtbare Faltenreduktion fest, ggü. 41% in der Vergleichsgruppe. Die rechnerische Auswertung der Bildanalysen ergab, dass auch bei der Milderung der Faltentiefe die "Olay Professional Pro-X" Serie mit 17% bessere Ergebnisse als das verschreibungspflichtige Produkt mit 11% erzielte. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass "Olay Professional Pro-X" - im Gegensatz zum Vergleichsprodukt - die Feuchtigkeitsbarriere der Haut nicht negativ beeinflusst (siehe dazu Diagramm 1: Faltenreduktion).

Nach 24 Wochen: Zum zweiten Erhebungszeitpunkt wurde eine vergleichbare Wirksamkeit beider untersuchten Produkte gemessen. In beiden Testgruppen reduzierten sich Falten und Hautunebenheiten um durchschnittlich 22 - 25% (siehe dazu Diagramm 2: Reduzierung der Faltentiefe).

"Bei der Produktentwicklung haben wir Erkenntnisse unserer interdisziplinären Forschung konsequent mit einbezogen. So entschlüsselten wir z. B. mit Hilfe der Genomik die besondere Bedeutung einer gesunden obersten Hautschicht für die Prozesse innerhalb der tieferen Hautschichten. Dadurch konnten wir eine kosmetische Anti-Aging Serie entwickeln, deren Wirkstoff-Effizienz einer verschreibungspflichtigen Lösung entspricht. Dies wurde nun durch die Studie bestätigt", so Dr. med. Joe Kaczvinsky, führender Olaz Wissenschaftler bei P&G beauty&grooming und Leiter der Studie (siehe dazu Foto: Dr. med. Joe Kaczvinsky).

Die randomisierte Studie, die unter Aufsicht unabhängiger Dermatologen durchgeführt wurde, belegt die sichtbare Anti-Aging Wirkung von "Olay Professional Pro-X". Die Inhaltsstoffe dieser Produktserie konnten mittels intensivster Forschungsarbeit mit namhaften Dermatologen und Hautexperten so ausgewählt, konzentriert, dosiert und in einem einzigartigen Wirkstoff-Cocktail kombiniert werden, dass "Olay Professional Pro-X" dem direkten Vergleich mit einem verschreibungspflichtigen Produkt Stand hält. Nach 8 Wochen erzielte die kosmetische Pflege ein besseres Ergebnis als die verschreibungspflichtige, nach 24 Wochen ein vergleichbares - bei gleichzeitig besserer Hautverträglichkeit.

*Zu British Journal of Dermatology (BJD)

Das offizielle Magazin der britischen Dermatologen-Vereinigung, British Journal of Dermatology, ist eines der weltweit führenden, von Experten anerkannten, medizinisch-dermatologischen Fachblätter. Das BJD bemüht sich, in seiner Funktion und Arbeit stets die Balance zu halten zwischen der Veröffentlichung von klinischen und wissenschaftlichen Untersuchungen. Dabei werden alle Artikel von Experten unter fachlichen Aspekten vor der Veröffentlichung geprüft.

**"Olay Professional Pro-X" hydriert die Haut, um die Faltenbildung zu mindern. Nach 24 Wochen ist die Wirkung der verschreibungspflichtigen Creme sichtbar. Längerfristige Vergleiche können zu einem anderen Ergebnis führen. ***Folgende "Olay Professional Pro-X" Produkte wurden während der Studienlaufzeit in Kombination verwendet: Age Repair Lotion SPF 30 (morgens), Wrinkle Smoothing Cream (abends), Deep Wrinkle Treatment (morgens und abends).

Kontakt:

P&G beauty&grooming, Pressestelle, Sulzbacher Straße 40,
65824 Schwalbach/Ts.
Dr. Alfred Markowetz, Tel 06196 89 1058, Fax 06196 89 21058,
E-Mail markowetz.a@pg.com
Steffi Speisebecher, Tel. 06196 89 4157, Fax 06196 89 25281,
E-Mail: speisebecher.s@pg.com
Brandzeichen - Markenberatung und Kommunikation GmbH, Schiessstr. 61,
40549 Düsseldorf
Lena Stemplewitz, Tel. 0211 585886 17, Fax 0211 585886 20,
E-Mail: lena.stemplewitz@brandzeichen-pr.de

Original-Content von: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG

Das könnte Sie auch interessieren: