Das könnte Sie auch interessieren:

Silberne Bären und GWFF Preis für ZDF-Produktionen bei der 69. Berlinale / "Systemsprenger", "Ich war zuhause, aber" und "Oray" ausgezeichnet

Mainz (ots) - Bei den 69. Internationalen Filmfestspielen in Berlin wurde "Systemsprenger", eine Koproduktion ...

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

Mateusz Klimaszewski verstärkt Berliner Vertriebsteam bei news aktuell

Hamburg (ots) - Seit dem 01. Februar 2019 ist Mateusz Klimaszewski (31) neuer Account Manager im Vertrieb bei news ...

21.01.2019 – 09:09

Marinomed Biotech AG

EANS-News: Marinomed Biotech AG
Partnerschaft in China und EIB-Finanzierung

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

kein Stichwort

Wien -

NICHT ZUR VERBREITUNG, ÜBERMITTLUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG, DIREKT ODER INDIREKT,
IN GÄNZE ODER IN TEILEN IN ODER INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA,
AUSTRALIEN, KANADA, JAPAN ODER ANDEREN JURISDIKTIONEN, IN DENEN DIE VERBREITUNG,
ÜBERMITTLUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG WÄRE. BITTE BEACHTEN SIE DIE
WICHTIGEN RECHTLICHEN HINWEISE AM ENDE DIESER PRESSEMITTEILUNG.

Marinomed: Partnerschaft in China und EIB-Finanzierung

Wien, 21. Jänner 2019. Marinomed Biotech AG, ein etabliertes biopharmazeutisches
Unternehmen, das innovative Therapien für Allergie-, Atemwegs- und
Augenerkrankungen entwickelt, konnte in den ersten Wochen des Jahres 2019
bedeutende strategische Meilensteine umsetzen und operative Erfolge erzielen.

Bei der Technologieplattform Marinosolv® ist es Marinomed bereits in einer sehr
frühen Entwicklungsphase gelungen, einen strategischen Partner für den wichtigen
chinesischen Markt zu finden. Link Health Pharma Co., Ltd, eine führende Pharma-
Gruppe mit Standorten in Guangzhou, China, und in Amsterdam, Niederlande, soll
die Zulassung und den Vertrieb von Marinosolv®-Produkten in China übernehmen.
Ein entsprechendes Term-Sheet wurde bereits unterzeichnet und sieht u.a. ein
Upfront Payment an Marinomed in Höhe von EUR 3 Mio. sowie Meilensteinzahlungen
im niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich pro Produkt vor. Link Health
soll Lizenzen für die Produkte von Marinomed erhalten, wobei die Patentrechte
bei Marinomed verbleiben. Zusätzlich wird Link Health präklinische Studien in
China für neue Produkte basierend auf der Marinosolv® Technologieplattform
durchführen.

Mitte Jänner genehmigte die Europäische Investitionsbank (EIB) zudem ein von
Marinomed beantragtes Forschungsprojekt. Damit werden dem Unternehmen
zusätzliche Mittel in der Höhe von insgesamt EUR 15 Mio. für Forschung und
Entwicklung zur Verfügung gestellt, welche in den Jahren 2019-2022 ausgezahlt
und zwischen 2024-2027 zurückzuführen sein werden. Die entsprechenden Verträge
befinden sich gerade in Ausarbeitung.

Die pivotale klinische Phase-III-Studie für das Marinosolv®-Leitprodukt Budesolv
wurde im Jänner planmäßig gestartet, und 82 Patienten erhielten bereits ihre
erste Behandlung. Die Ergebnisse können somit wie geplant voraussichtlich Ende
des zweiten Quartals 2019 veröffentlicht werden.

Dr. Andreas Grassauer, CEO der Marinomed: "Mit unserer innovativen
Technologieplattform Marinosolv® planen wir den Einstieg in den Multi-
Milliarden-Dollar-Markt für die Behandlung von Allergien und Augenerkrankungen.
Die jüngsten klinischen und kommerziellen Meilensteine zeigen, dass wir dabei
sehr gut unterwegs sind. Wir sehen die erste Partnerschaft in China als
Bestätigung des enormen medizinischen und kommerziellen Potenzials von
Marinosolv®, das wir nun zügig weiter entwickeln werden."

Ausbau des Carragelose®-Vertriebs
Bei den Produkten der Carragelose®-Plattform, die sich weltweit als erste
ursächliche Behandlung gegen Erkältungen und grippale Erkrankungen bewährt
haben, wurde die Basis für den Eintritt in neue Märkte sowie zusätzliche
Produkteinführungen in bestehenden Märkten geschaffen.

In Kanada, Südafrika, Tansania und Kenia wurden zusätzliche Produkte aus dem
Carragelose®-Portfolio zugelassen, die voraussichtlich im Laufe des Jahres 2019
gelauncht werden sollen. Mit Mundipharma, einem der großen Vertriebspartner von
Marinomed, wurde die Vertriebskooperation um weitere 13 Länder vor allem im
Nahen Osten ausgeweitet. Noch heuer sind in diesen Ländern Produktlaunches in
der Türkei und Israel geplant, wobei weitere Länder hinzukommen können. In Saudi
Arabien sollen umfangreiche Marketing-Aktivitäten gestartet werden.

Durch den Ausbau der Vertriebskooperationen und geplanter Produktlaunches
erwartet Marinomed aus heutiger Sicht eine weiterhin gute Auftrags- und
Unternehmensentwicklung. Das erste Quartal 2019 wird zudem von
kapazitätsbedingten Auftragsverschiebungen aus Dezember 2018 profitieren, sodass
die Umsätze voraussichtlich auf dem Niveau des sehr starken Vorjahresquartals zu
liegen kommen. Im Jahr 2018 erwirtschaftete Marinomed nach vorläufigen Zahlen
einen Umsatz von rund EUR 4,7 Mio.

Marinomed plant unverändert, ihren Börsegang abhängig vom Kapitalmarktumfeld
fortzusetzen. Bei einer Wiederaufnahme der Transaktion werden Erste Group als
Global Coordinator und Bookrunner sowie goetzpartners securities als Co-Lead
Manager fungieren.


Über Marinomed Biotech AG
Marinomed Biotech AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Wien.
Der Unternehmensfokus liegt auf der Entwicklung innovativer Produkte im Bereich
Atemwegs- und Augenerkrankungen, die auf patentgeschützten
Technologieplattformen basieren. Die Plattform Carragelose® umfasst innovative
patentgeschützte Produkte zur Behandlung von viralen Infektionen der Atemwege.
Carragelose® kommt in Nasensprays, Rachensprays und Pastillen zur Anwendung, die
mit internationalen Partnern weltweit in mehr als 30 Ländern vertrieben werden.
Die Technologieplattform Marinosolv® erhöht die Wirksamkeit von schwer löslichen
Wirkstoffen speziell für die Behandlung von sensiblen Organen wie Augen und
Nase. Weiterführende Informationen: www.marinomed.com.

Disclaimer

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren noch die
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den
Vereinigten Staaten von Amerika, Deutschland, Österreich oder sonstigen Staaten
dar. Die Aktien (die "Aktien") der Marinomed Biotech AG (die "Gesellschaft")
dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur nach vorheriger Registrierung
oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von dem
Registrierungserfordernis nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933
in der derzeit gültigen Fassung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die
Gesellschaft beabsichtigt nicht, ein allfälliges Angebot von Aktien vollständig
oder teilweise in den Vereinigten Staaten zu registrieren oder ein öffentliches
Aktienangebot in den Vereinigten Staaten durchzuführen.

Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Gesellschaft erfolgt in Österreich
ausschließlich durch und auf Basis eines gemäß den Bestimmungen des
Kapitalmarktgesetzes erstellten und veröffentlichten Prospekts (einschließlich
seiner Nachträge), welcher am 16. November 2018 gebilligt und veröffentlicht
wurde. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich öffentlich angebotener Wertpapiere
der Gesellschaft sollte nur auf Grundlage eines solchen Prospekts erfolgen.
Jegliche Kauforders in Bezug auf Wertpapiere der Gesellschaft, die vor der
Wiederaufnahme des öffentlichen Angebots eingehen, werden zurückgewiesen. Der
Prospekt sowie die Nachträge zum Prospekt sind bei Marinomed Biotech AG,
Veterinärplatz 1, A-1210 Wien, oder auf der Webseite von Marinomed Biotech AG
(https://www.marinomed.com/angebot) kostenfrei erhältlich.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf aktuellen
Ansichten, Erwartungen und Prognosen des Managements der Marinomed Biotech AG
über zukünftige Ereignisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen
unterliegen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, die dazu führen können, dass
die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Ereignisse erheblich von den in
diesen Aussagen beschriebenen oder anderweitig ausgedrückten oder implizierten
Ergebnissen abweichen. Die aktuellen Ansichten, Erwartungen und Prognosen des
Managements der Marinomed Biotech AG sind durch den Kontext solcher Aussagen
oder Wörter wie "antizipieren", "glauben", "schätzen", "erwarten",
"beabsichtigen", "planen", "Projekt" und "Ziel" zu erkennen. Zukunftsgerichtete
Aussagen gelten nur zu dem Datum, an dem sie gemacht werden. Marinomed Biotech
AG übernimmt keinerlei Verpflichtung, in dieser Pressemitteilung enthaltene
zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, zu überprüfen oder zu revidieren,
sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Entwicklungen oder aus anderen
Gründen.






Rückfragehinweis:
Dr. Eva Prieschl-Grassauer
Chief Scientific Officer, Marinomed
Veterinärplatz 1, 1210 Wien, Österreich
T +43 (0)1 250 77 4460
E-Mail: eva.prieschl@marinomed.com
http://www.marinomed.com

Roland Mayrl
Managing Partner, Metrum Communications
Prinz-Eugen-Straße 80/16, 1040 Wien, Österreich
T +43 (0) 1 504 69 87 331
E-Mail: r.mayrl@metrum.at
http://www.metrum.at

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------



Emittent:    Marinomed Biotech AG
             Veterinärplatz 1
             A-1210 Wien
Telefon:     0043250774460
FAX:         0043250774493
Email:    office@marinomed.com
WWW:      www.marinomed.com
ISIN:        AT0000A1WD52, ATMARINOMED6
Indizes:     
Börsen:      Wien
Sprache:     Deutsch
 

Original-Content von: Marinomed Biotech AG, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Marinomed Biotech AG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung