Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Verbraucherschutzverein mehr verpassen.

25.06.2020 – 10:46

Verbraucherschutzverein

VSV/Kolba: Ischgl Anti-Körper-Studie beweist: Virus muss im Februar im Umlauf gewesen sein

Wien (ots)

Raschere Reaktion der Behörden hätte tausende Urlauber geschützt

An der Medizinischen Uni Innsbruck wurde heute eine große Anti-Körper-Studie für Ischgl präsentiert. 42,4 Prozent der vielen Getesteten in Ischgl waren Anti-Körper Covid-19 positiv. Das ist der bislang höchste Wert der wissenschaftlich publiziert wurde (27% Gröden, 10% Genf).

In der zweiten Februar-Hälfte müsse wohl bereits der Virus in Ischgl aktiv gewesen sein.

„Die Studie beweist, dass das Covid-19 Virus bereits im Februar in Ischgl verbreitet gewesen sein muss, da es bei den Touristen, aber eben auch – so die Studie – bei den Einheimischen zu einer massenhaften Ansteckung kam,“ kommentiert Peter Kolba, Obmann des Verbraucherschutzvereines (VSV).

„Damit fällt die Argumentation der Tiroler Behörden in sich zusammen. Hätte man bei Personen mit ersten - vielleicht auch unklaren - Symptomen immer gleich getestet, dann wäre das auch bekannt gewesen und die Behörden hätten das Paznauntal zumindestens eine Woche früher unter Quarantäne stellen müssen. Das hätte tausende Touristen vor einer Infektion mit teils schweren Folgen bewahrt.“

Pressekontakt:

Dr. Peter Kolba, Obmann des VSV, +43 660 2002437

Original-Content von: Verbraucherschutzverein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Verbraucherschutzverein
Weitere Storys: Verbraucherschutzverein