Global Micro Initiative e.V.

100 Mikrokredite vergeben - 30 Ausbildungen finanziert

Hösbach - Dank vieler Spender war es der Hösbacher Hilfsorganisation Global Micro Initiative e.V. (GMI) möglich, den hundertsten Mikrokredit zu vergeben und die dreißigste Ausbildung zu finanzieren.

Bereits im vergangenen Monat erhielt Aryati aus Indonesien einen Kredit in Höhe von 71 EUR. Aryati ist Herstellerin traditioneller Opfergaben, den Banten, welche die hinduistischen Balinesen fast täglich in Hauseingängen, auf Kreuzungen, vor Hofeinfahrten, an Stränden, Geschäften, Häusern und natürlich in Tempeln aufstellen. Gerade stehen wieder eine Reihe wichtiger hinduistischer Feiertage bevor und Aryati kann besonders viel verkaufen. Um jetzt auch deutlich mehr herstellen zu können, erhielt sie einen Mikrokredit.

Sky aus Thailand hat nun durch eine von GMI geförderte Ausbildung zur Köchin die Möglichkeit, ein neues Leben jenseits der Armutsprostitution zu beginnen. Ihre Eltern hatten sie aus ihrer ärmeren, ländlichen Heimat nach Pattaya geschickt, um Geld zu verdienen, aber ohne Ausbildung blieb ihr nur der Weg in die Prostitution. Jetzt kann Sky als Köchin ihre Familie unterstützen.

Dazu Tobias Schüßler, Vorstandsvorsitzender von GMI: "Ohne die Hilfe unserer Spender ist unsere Arbeit nicht möglich. Um so schöner ist es für uns dann, zu sehen, wie wir Menschen wie Aryati und Sky die Chance auf ein finanziell bessergestelltes Leben geben können."



Weitere Meldungen: Global Micro Initiative e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: