Deutscher BundeswehrVerband (DBwV)

Gertz weitere vier Jahre an der Spitze des BundeswehrVerbandes

    Berlin (ots) -

    17. Hauptversammlung wählt Bundesvorsitzenden

    Die 17. Hauptversammlung des Deutschen BundeswehrVerbandes wählte am Dienstag, 29. November 2005, Oberst Bernhard Gertz (60) mit großer Mehrheit für weitere vier Jahre zum Bundesvorsitzenden. Gertz steht seit 1993 an der Spitze der mit 200.000 Mitgliedern größten Interessenvertretung der Soldaten. Zum Ersten Stellvertreter des Bundesvorsitzenden wählten die Delegierten Oberstabsbootsmann Wolfgang Schmelzer. Zweiter Stellvertreter wurde Oberstleutnant Ulrich Kirsch.

    Bernhard Gertz trat 1965 in die Luftwaffe ein. Nach Betriebswirtschafts- und Jurastudium in München folgten Verwendungen als Personalstabsoffizier in der Luftwaffe als Referent im Bundesministerium der Verteidigung. Von 1988 bis 1991 gehörte Gertz dem Hauptpersonalrat beim Bundesminister der Verteidigung, zuletzt als Stellvertretender Vorsitzender und Gruppensprecher der Soldaten, an. 1991 wurde Gertz Referatsleiter in der Personalabteilung des Ministeriums. Im Deutschen BundeswehrVerband engagierte sich der Offizier schon früh als Vorstandsmitglied in Truppenkameradschaften, erstmals 1967 beim Leichten Kampfgeschwader 41 in Husum. 1985 wurde er Justitiar des DBwV, seit 1991 ist er auch Mitglied der Bundesgeschäftsführung.

Pressekontakt:
Wilfried Stolze, Tel.: 030/80470330

Original-Content von: Deutscher BundeswehrVerband (DBwV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher BundeswehrVerband (DBwV)

Das könnte Sie auch interessieren: