TeleClinic

NEU: Via App zum ärztlichen Rezept
Der digitale Weg zum Arztrezept

NEU: Via App zum ärztlichen Rezept / Der digitale Weg zum Arztrezept / Digitales Arztrezept. Quelle: TeleClinic. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/121515 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/TeleClinic"

München (ots) - Um ein ärztliches Rezept zu bekommen, mussten Patienten bisher eine Arztpraxis aufsuchen. Ab jetzt geht das auch anders. Denn ab diesem Jahr ist es möglich, dass Ärzte Rezepte digital ausstellen im Rahmen eines telefonischen oder digitalen Arztbesuches. Vorerst dürfen das nur baden-württembergische Ärzte. Doch es dürfte nicht lange dauern, bis andere Bundesländer nachziehen.

Der Weg zum ärztlichen Rezept kann mitunter beschwerlich sein. Patienten müssen zunächst einen Arzttermin vereinbaren, was nicht immer zeitnah möglich ist. Dann folgt der Gang in die Arztpraxis. Dort wartet man gerne nochmals einige Zeit im Kreise anderer Kranker, bis man schließlich beim Arzt vorstellig werden kann. Jetzt geht das einfacher und schneller. Nämlich indem Patienten einen Arzt per Telefon, Smartphone, Smartphone-App oder PC über TeleClinic kontaktieren. Der Arztbesuch findet also nicht mehr physisch, sondern mittels moderner Kommunikationsmittel statt. Kann die Diagnose eindeutig per Telefon oder Videotelefonie gestellt werden, stellt der Arzt auf digitalem Wege dem Patienten ein Rezept aus, welches auf der Smartphone-App abrufbar ist. Anschließend kann das Rezept digital an eine Apotheke übermittelt werden. Diese schickt das Medikament zu oder der Patient holt es dort ab.

Was wie Zukunftsmusik klingt, ist seit Januar in Baden-Württemberg Realität. Dort dürfen Ärzte nämlich Patienten auf diesem Wege behandeln und Rezepte ausstellen. Im Fachjargon spricht man von Videosprechstunde und Fernbehandlung. Vorab handelt es sich um ein Modellprojekt, das von der TeleClinic betrieben wird und das die Ärztekammer genehmigt hat. Das digitale Rezept könnte aber bald schon zum Patientenalltag gehören. Denn der digitale Arztbesuch gilt als Lösung für Ärztemangel auf dem Land, volle Wartezimmer oder lange Wartezeiten auf Arzttermine. Den Gang in die Arztpraxis wird der digitale Arztbesuch nicht in jedem Falle ersetzen können. Er ist aber eine patientenfreundliche und praktische Alternative. Vor allem bei leicht diagnostizierbaren Erkrankungen oder für Chroniker. TeleClinic bietet Patienten in ganz Deutschland ärztliche Beratung über moderne Kommunikationsmittel. Behandlung und Rezeptausstellung sind seit 1.1.2018 in Baden-Württemberg erlaubt. Die Ärzte der TeleClinic sind über www.teleclinic.com oder per Telefon (089 / 120 898 112) rund um die Uhr erreichbar. Private Krankenversicherungen und kooperierende gesetzliche Kassen übernehmen die Kosten. Welche das sind, erfahren Patienten auf der Website der TeleClinic.

Pressekontakt:

public performance, Miriam Piecuch, Hegestrasse 40, 20251 Hamburg
T +49 (0)40 80 12 84, Mail mp@publicperformance.de

Original-Content von: TeleClinic, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TeleClinic

Das könnte Sie auch interessieren: