Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von a&o HOTELS and HOSTELS mehr verpassen.

09.06.2020 – 15:34

a&o HOTELS and HOSTELS

NRW macht´s vor: Nach den Sommerferien endlich wieder Klassenfahrten buchen und durchführen

NRW macht´s vor: Nach den Sommerferien endlich wieder Klassenfahrten buchen und durchführen
  • Bild-Infos
  • Download

NRW macht´s vor: Nach den Sommerferien endlich wieder Klassenfahrten buchen und durchführen

Perspektive für Jugendreisen dringend benötigt; einheitliche Regelung

von Kultusministerien erwartet; Online-Petition zur Rettung von

Klassenfahrten läuft weiter – bereits mehr als 15.000 Unterstützer

Berliner Budgetgruppe a&o unterstützt die Aktion

„Die Lehrerinnen und Lehrer signalisieren uns ganz klar: Wir wollen wieder

planen“, erklärt Carsten Herold, Vorsitzender des Bundesverbandes

führender Schulfahrtenveranstalter, „NRW macht es vor: Nach den

Sommerferien können Klassenfahrten innerhalb Deutschlands unter

Beachtung aller erforderlichen Corona-Maßnahmen wieder stattfinden.“

In einem Brief an die Kultusministerien der Länder, allen voran an die

Vorsitzende der Kultusministerkonferenz, Stephanie Hubig, betont der

Bundesverband „den hohen bildungspolitischen und pädagogischen

Stellenwert“ von Schulfahrten und fordert jetzt ein einheitliches Vorgehen:

„Wir brauchen aus allen Bundesländern bis zum Beginn des neuen

Schuljahres eine klare Zusage, dass Schulfahrten im Inland auch in 2020

durchgeführt werden und im Ausland ab 2021.“

Buchungen nach den Sommerferien „überlebenswichtig“

Jedes Jahr finden rund 60 bis 80.000 Klassenfahrten mit bis zu 1,8 Millionen

Teilnehmern statt; sie sind Teil des klein-strukturierten Touristik-Segments

für Jugendreisen und Schulfahrten, in dem in Deutschland rund eine halbe

Million Menschen beschäftigt sind. Wegen Corona wurde 2020 praktisch

alles storniert. Tausende Jugendunterkünfte, Programmanbieter und

Busunternehmer stehen – trotz Corona-Konjunkturpaket – vor einer

unsicheren Zukunft. „Wenn Buchungen nach den Sommerferien wieder

erlaubt und Schulfahrten wieder durchgeführt werden könnten, wäre das

eine lebenswichtige Perspektive“, so Herold.

Mehr als 15.000 Unterschriften für #rettetdieJugendreisen

Auf Initiative des Deutschen Fachverbandes für Jugendreisen, Reisenetz

e.V., hatte im Mai ein breites Bündnis aus mehr als 150 Verbänden,

Organisationen und Anbietern, darunter a&o Hostels, Meininger und

Generator, eine Online-Petition gestartet. Mehr als 15.000 Unterstützer sind

seither unter #rettetdieJugendreisen zusammen gekommen; die Petition läuft

weiter, noch mehr Unterschriften werden gesammelt. Reisenetz-

Vorstandsvorsitzender Holger Seidel: „Junges Reisen ist bildungsrelevant,

es fördert Toleranz und Offenheit und damit eine weltoffene, demokratische

Gesellschaft.“

Begleitet wird die Online-Petition von einem Video, das eindringlich an junge Menschen, Lehrer und Familien sowie alle Verantwortlichen appelliert: „Gib uns deine Stimme und unterzeichne die Petition".

#rettetdiejugendreisen

#rettetdieklassenfahrten

#deinestimmefuerjugendreisen

Kontakt:
Dr. Petra Zahrt
Tel. +49 (0) 221 3018 2363
Mobile +49 (0) 172 94 54 753
Mail petra.zahrt@aohostels.com

a&o Hostels  Gmbh & Co. KG
Adalbertstr. 50
10179 Berlin Deutschland
www.aohostels.com

Geschäftsführer: Oliver Winter, Andreas Jozef Bleeker, Cheng Chen