a&o HOTELS and HOSTELS

a&o Kunsthalle Leipzig eröffnet: 500 m² und 150 Gäste

500 Quadratmeter für junge Kunst: Im 19. Jahrhundert ein Wirtschaftsgebäude der Post, heute die a&o Kunsthalle Leipzig - eröffnet letzten Freitag (Foto: a&o).
500 Quadratmeter für junge Kunst: Im 19. Jahrhundert ein Wirtschaftsgebäude der Post, heute die a&o Kunsthalle Leipzig - eröffnet letzten Freitag (Foto: a&o).

Art&o - unter diesem Motto engagiert sich die Berliner Hostelkette a&o schon seit Jahren für junge Kunst und Nachwuchskünstler. Mit einer eigenen Kunsthalle direkt hinter dem Leipziger Haus in der Brandenburger Straße bekommen sie künftig noch mehr Raum. Zur Eröffnung letzte Woche waren rund 150 Gäste erschienen. Die erste Ausstellung "FACING REPETITION" läuft noch bis zum 22. Dezember, der Eintritt ist frei.

Art&o - unter diesem Motto engagiert sich die Berliner Hostelkette a&o schon seit Jahren für junge Kunst und Nachwuchskünstler. Mit einer eigenen Kunsthalle, direkt hinter dem Leipziger Haus in der Brandenburger Straße gelegen, bekommen sie künftig noch mehr Raum. Zur Eröffnung am vergangenen Freitag waren rund 150 Gäste erschienen. Die erste Ausstellung "FACING REPETITION" läuft noch bis zum 22. Dezember, der Eintritt ist frei.

"Ich freue mich riesig, bin begeistert und sicher, dass wir hier einen wirklich offenen und kreativen Raum schaffen, der Möglichkeiten für junge Künstler bietet, sich und ihre Arbeit zu präsentieren", betont a&o-Chef Oliver Winter. Die Kunsthalle sei konsequente Fortsetzung eines seit Jahren immer stärker werdenden Engagements für Nachwuchskunst, die in den Lobbies und öffentlichen Räumen der a&o-Häuser ihre Bühne findet: Konzerte, Lesungen oder die Gestaltung von Hausfassaden sind fester Bestandteil des Kunstengagements, das die Hostelkette unter dem Namen art&o zusammenfasst.

Die Berliner Künstler Patrice Lux und Aurelie Merlot haben die ehemalige, aus dem 19. Jahrhundert stammende Remise des Bahnpostamtes am Leipziger Hauptbahnhof umgestaltet und die leerstehende, 500 Quadratmeter große Halle in einen flexiblen Ausstellungs- und Eventloft verwandelt. Verantwortlich für das Gesamt-Konzept ist ein dreiköpfiges Team um art&o-Projektleiterin Tanja Heuchele mit Patrice Lux (Neu West Berlin), Yara Saleh (Studentin an der HGB) und Anne Recht (Studentin der Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig). Neben wechselnden Ausstellungen soll es hier künftig auch Angebote wie etwa Workshops für Künstler geben.

"Everyone can travel" - Freizeit und Business, Gruppen- und Einzelreisende

Seit 2000 spezialisiert auf Gruppen- und Jugendreisen, empfiehlt sich a&o mit inzwischen 34 Häusern in 21 Städten und sechs Ländern auch als smarte Alternative für Business- und Einzelreisende: mit Übernachtungspreisen ab 12 Euro, zentralen Lagen, Komfort und Qualität sowie einem neuen Architektur- und Designkonzept, das seit Anfang des Jahres schrittweise in allen Häusern umgesetzt wird.

Kontakt:
Dr. Petra Zahrt
Tel. 	 +49 (0) 221 3018 2363
Mobile 	 +49 (0) 172 94 54 753
Mail 	 petra.zahrt@aohostels.com 

a&o Hotels and Hostels Holding GmbH
Adalbertstr. 50
10179 Berlin Deutschland
http://art.aohostels.com/kunsthalle/

Managing Director: Oliver Winter  


Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: a&o HOTELS and HOSTELS

Das könnte Sie auch interessieren: