Das könnte Sie auch interessieren:

Die Liebe siegt: Klaas Heufer-Umlauf gewinnt am Samstagabend, "DIE BESTE SHOW DER WELT" gewinnt Zuschauer

Unterföhring (ots) - Die Liebe macht Klaas Heufer-Umlauf zum neuen Show-Master! Mit seiner neuartig ...

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Schultze & Braun GmbH & Co. KG

22.11.2018 – 15:12

Schultze & Braun GmbH & Co. KG

Presseerklärung zur Situation der Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth gGmbH

Presseerklärung zur Situation der Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth gGmbH

Lehrte/Alfeld. Die Geschäftsführung der Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth gGmbH, die eine stationäre Einrichtung in Alfeld betreibt, hat eine Restrukturierung in Eigenverwaltung angestrengt, um die Pflege mit Hilfe eines Insolvenzplans wirtschaftlich neu aufzustellen. Darüber hat sie die 94 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Bewohner und Angehörige am Donnerstag informiert.

Die Eigenverwaltung ist ein relativ neues Instrument der Insolvenzordnung, das die Sanierung von Unternehmen deutlich erleichtert. Die Geschäftsführung bleibt im Amt und kann weiter uneingeschränkt agieren. Damit wird das Verfahren für alle Beteiligten berechenbarer. Der Berliner Rechtsanwalt Olaf Schubert und Dr. Christian Matiebel begleiten die Geschäftsführung als Experten für Sanierungsberatung durch das Eigenverwaltungsverfahren. Diplom-Wirtschaftsjurist Tobias Hartwig von der Kanzlei Schultze & Braun in Braunschweig wurde vom Amtsgericht Gifhorn zum vorläufigen Sachwalter bestellt.

Die Gehälter der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind abgesichert. Auch die Versorgung und Betreuung der Bewohner in der Pflege ist weiterhin vollumfänglich sichergestellt.

Grund für diese außergewöhnliche Maßnahme sind zunehmend steigende Sachkosten und Auflagen aus dem Betrieb des über 60 Jahre alten Gebäudekomplexes in Alfeld. Um eine dauerhaft gute Betreuung gewährleisten zu können, muss das Unternehmen die bereits in Vorverhandlungen befindlichen Gespräche mit Investoren zur Errichtung eines neuen Pflegeheims am Standort Alfeld zügig fortsetzen. Eine erste Investorenrunde war gescheitert.

Mit verschiedenen Beteiligten ist man derzeit im Gespräch und sucht nach Lösungsmodellen. "Uns ist es wichtig, dass unsere Bewohner weiter gut versorgt werden und auch unser Mitarbeiterteam weiter gern bei uns arbeitet", so Geschäftsführer Falko Salbert.

Vor dem Hintergrund des eingeleiteten Sanierungsverfahrens ist die Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth gGmbH verstärkt bemüht, passende Interessenten zu gewinnen. Dazu wird intensiv daran gearbeitet, die Voraussetzungen für einen Weiterbetrieb des Hauses in der Bodelschwinghstraße bis zu einem Umzug zu gewährleisten.

Die Geschäftsführung sieht in der Sanierung in Eigenverwaltung eine gute Chance bis zur Umsetzung einer Investorenentscheidung zu einer dauerhaft tragfähigen Lösung für das St. Elisabeth zu kommen.

Das Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth in Alfeld mit seinen über 115 Pflegebetten genießt über Generationen hinweg hohe Anerkennung bei den Menschen vor Ort.

Für Rückfragen steht Ihnen der Geschäftsführer Falko Salbert zur Verfügung (Tel.: 0177-2468712).

Mit freundlichen Grüßen
______________________________________

Ingo Schorlemmer
Pressesprecher
Social Media Manager

Schultze & Braun GmbH & Co. KG
Eisenbahnstraße 19-23
77855 Achern
Tel Achern: +49 7841 708 128
Tel Mannheim: +49 621 480 264 140
Mail: ISchorlemmer@schultze-braun.de 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Schultze & Braun GmbH & Co. KG
  • Druckversion
  • PDF-Version